332 Verstöße festgestellt

Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth führte wieder Verkehrssicherheitswoche durch

Im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche haben die Beamten des Polizeikommissariats Bad Salzdetfurth rund um die Uhr Verkehrskontrollen durchgeführt.

Unter dem Motto „Offensive gegen Raser“ stand in diesem Jahr die Geschwindigkeitsüberwachung im Vordergrund. Ziel hierbei ist es, das Geschwindigkeitsniveau auf den Straßen, besonders außerhalb der Ortschaften, zu senken. Ein weiterer Schwerpunkt war die Überwachung von Rückhaltesystemen. Insbesondere vor Schulen und Kindergärten kontrollierten die Beamten und klärten die Verkehrsteilnehmer auf. Neben vielen Gesprächen, Tipps und Hinweisen sind in den Kontrolltagen rund 1000 Kraftfahrzeuge kontrolliert worden.
Die Polizei stellte 332 Verkehrsordnungswidrigkeiten im Verwarn- und Bußgeldbereich aus. Darüber hinaus erwartet zwölf Verkehrsteilnehmer ein Fahrverbot. Unerlaubtes Telefonieren während der Fahrt, Verstöße gegen die Gurtpflicht sowie das Nichtmitführen von Warndreieck und Verbandkasten sind 19-mal geahndet worden. Darüber hinaus leiteten die Beamten sechs Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr sowie zwei Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.
Die stationären und mobilen Kontrollen trafen bei der Mehrheit der kontrollierten Verkehrsteilnehmer auf Verständnis. Gerade im Hinblick auf die Zielrichtung der Kontrollen, der Reduzierung von Verkehrsunfällen mit schweren Personenschäden, traf die durchgeführte Verkehrssicherheitswoche auf positive Resonanz. Überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit ist weiterhin eine der häufigsten Unfallursachen, insbesondere für folgenschwere Verkehrsunfälle. Allein im letzten Jahr erlitten im Bereich des PK Bad Salzdetfurth 54 Menschen bei Unfällen schwere Verletzungen, sieben verloren ihr Leben.
„Wir wollten und wollen weiter die Raser erwischen, die als tickende Zeitbomben in unverantwortlicher Art und Weise ihr und das Leben und die Gesundheit anderer gefährden“, betont der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes, Lutz Ike. Die im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche erzielten Ergebnisse würden eindrucksvoll zeigen, wie wichtig und richtig die durchgeführten Maßnahmen sind. Von daher setze die Polizei Bad Salzdetfurth die Geschwindigkeitskontrollen konsequent fort.