380-kV-Leitung: Erörterungstermin im Kreishaus

Auswertung aller Stellungnahmen ab sofort für jedermann im Internet zugänglich

Bockenem (bo). Im Raumordnungsverfahren für die 380 kV- Höchstspannungsverbindung von Wahle zum Anknüpfungspunkt in Mecklar sind für den niedersächsischen Abschnitt rund 12.000 Stellungnahmen von etwa 16.500 Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen, Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange, Naturschutzverbänden und Bürgerinitiativen während der Beteiligungsfristen bis Ende 2010 eingegangen. Darunter natürlich auch die der Bürgerinitiative „Der Ambergau wehrt sich“ und der Stadt Bockenem. Die für das Raumordnungsverfahren zuständige oberste Landesplanungsbehörde in der Regierungsvertretung Braunschweig hat nach Auswertung aller Stellungnahmen jetzt zu den Erörterungsterminen eingeladen.
Zu den vorgebrachten Argumenten wurden Erwiderungen des Antragstellers, der Firma TenneT TSO GmbH, aber auch Stellungnahmen von Fachbehörden wie der Luftaufsicht, dem für Emissions- und Naturschutz zuständigen Niedersächsischem Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz NLWKN und der Straßenbauverwaltung eingeholt. Das Ergebnis dieser Auswertung wurde in tabellarischer Form zusammengefasst und dient den beteiligten Stellen als Grundlage für die Erörterung.
Die Erörterungstermine wurden für Ende März/Anfang April in der Stadthalle in Northeim und in der Kreisverwaltung Hildesheim anberaumt.
Die Termine dienen der Erörterung der vorgebrachten Bedenken und der Erwiderungen mit den Trägern öffentlicher Belange. Die Erörterungen sind grundsätzlich nicht öffentlich. Über den gesetzlich vorgegebenen Teilnehmerkreis hinaus sind auch Bürgerinitiativen eingeladen. Die in den Stellungnahmen von einzelnen Privatpersonen vorgebrachten raumbedeutsamen Argumente fließen in die Erörterung ein.

Die tabellarische Auswertung aller Stellungnahmen ist für jedermann zugänglich im Internet unter http://www.ml.niedersachsen.de und dort unter >Themen >Raumordnung & Landesentwicklung >Laufende und kürzlich abgeschlossene Verfahren >Höchstspannungsleitung Wahle – Mecklar.