5. Biker-Präventionstag am Weinberg bei Nette

Protestkorso ab Sottrum / DRK demonstriert Erste-Hilfe-Maßnahmen / Renntrainings zu gewinnen

Einen Protestkorso „gegen Raser am Weinberg“ und „Biker spenden Blut für Biker“ – das alles und noch viel mehr können die Motorradfahrer der Umgebung am kommenden Sonntag, 8. August, ab 10 Uhr auf dem Parkplatz am Weinberg an der B 243 zwischen Wesseln und Nette beim 5. Biker-Präventionstag der Polizeiinspektion Hildesheim erleben.
Der Biker-Protestkorso wird um 10 Uhr vom Parkplatz des Freizeitparks Sottrum starten, um über Henneckenrode und Nette zum Parkplatz Weinberg zu gelangen. „Der Grund für die Protestaktion sind unverantwortliche und uneinsichtige Raser, die durch erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen, riskante Überholmanöver und leichtsinnige Kurvenfahrten im gesamten Landkreis Hildesheim Verkehrsunfälle und zahlreiche Gefährdungssituationen/Nötigungen verursachten“, sagt Clemens Rumpf von der Polizeiinspektion Hildesheim. Jeder, der diese Aktion unterstützen möchte, könne mit seinem Bike mitfahren. Treffpunkt ist am Sonntag um 9.30 Uhr am Parkplatz Freizeitpark Sottrum. Angeführt wird der Korso von dem Gründer und auch Mitglied der Itzumer Motorradfreunde, Wolfgang Schrader, und polizeilich begleitet von dem Leiter der Polizeiinspektion Hildesheim, Uwe Ippensen.
Auf dem Parkplatz angekommen, werden die Biker von den beiden Bürgermeistern aus Bockenem und Holle, Martin Bartölke und Klaus Huchthausen, sowie dem Leiter der Polizeiinspektion Hildesheim begrüßt.
Anschließend gibt es auf dem Platz für Waldgottesdienste an der Brandissäule die Gelegenheit zur Teilnahme an einer Biker-Andacht mit Pastor Ralph Thomas Strack aus Bockenem.
Der Bikerclub der Polizei „Blue Knight XX“ und die Akteure des Polizei-Präventionsteams wollen mit den Gästen lockere Gespräche führen – von Biker zu Biker –, um über Aspekte der Fahrsicherheit, Verkehrsunfallursachen und faires Fahren zu informieren.
Wissen über „Erste-Hilfe-Maßnahmen“ nach Motorradunfällen am Unfallort (Helm abnehmen, neue stabile Seitenlage) möchte das DRK Hildesheim/Marienburg vermitteln. Mit einem Quad wird das DRK die Bergung von Verletzten im schwierigen Gelände vorführen. Außerdem wird das DRK-Blutspendemobil die Blutabnahme vor Ort ermöglichen (Motto: „Biker spenden Blut für Biker“). Unter den Blutspendern werden Erste-Hilfe-Taschen für Biker und Beatmungsmasken verlost.
Wer eines von drei Renntrainings in Oschersleben gewinnen möchte, muss sein Wissen durch das Ausfüllen eines Biker-Verkehrsfragebogens unter Beweis stellen. „Wir wollen den Bikern nicht den Spaß verderben. Aber sie sollen da Rennen fahren, wo es zulässig ist, nämlich auf offiziellen Rennstrecken und nicht auf öffentlichen Straßen“, so Clemens Rumpf weiter.
Die Film-/Fotodokumentation erfolgt teilweise durch mehrere „Motorschirm-Flieger“, die die Ausfahrt und das Event aus der Luft verfolgen wollen.