5000 Euro von der Aktion Mensch

Bedanken sich bei der Aktion Mensch für die 5000-Euro-Spende: Die Kinder der MiA-Nachmittagsbetreuung. (Foto: bo)

Nachmittagsbetreuung der Freiwilligenagentur MiA bekommt finanzielle Unterstützung

Große Freude nicht nur bei MiA-Chefin Susanne Meyer, sondern auch bei vielen Kindern: Die Aktion Mensch unterstützt die Bockenemer Freiwilligenagentur mit 5000 Euro. Das Geld wurde zweckgebunden vergeben. Es ist gedacht für die nachmittägliche Hausaufgabenhilfe, Kinderbetreuung und Verpflegung. Die Kinder zwischen sechs und zehn Jahren kommen zum Teil aus sozial schwachen Familien oder haben einen Migrationshintergrund. Sie lernen durch Sprachübungen und Spielen mit gleichaltrigen Kindern die deutsche Sprache und auch die deutsche Kultur kennen.
Nach der Schule gibt es ein gemeinsames Mittagessen, anschließend wird nach Herzenslust getobt und gespielt. Regelmäßig wird ein Basteln mit Hanne angeboten. „Beim Basteln sind die Kinder immer eifrig dabei und es fördert sehr die Gemeinschaft“, so Susanne Meyer. Auch einige Fahrten, zum Beispiel ins Hoppla Hopp der Wildgatter nach Ochtersum werden durchgeführt. Trotz der Tatsache, dass viele verschiedene Nationen vertreten sind, läuft alles reibungslos ab, freut sich Meyer.
Von dem gespendeten Geld, das für den Zeitraum vom 1. Juni 2014 bis 31. Mai 2015 gegeben wurde, konnten unter anderem einige Spiele, Arbeitsmaterialien und Lebensmittel gekauft beziehungsweise die Ausflüge unternommen werden. Die Nachmittagsbetreuung wird auch in Zukunft fortgeführt.