60-jähriges Bestehen war einer der Höhepunkte

Der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Bockenem, Heinz-Werner Köhler (links), zeichnete treue Mitglieder aus. (Foto: Vollmer)

Kolpingsfamilie Seesen blickte zurück / Kolpinggedenktag im Wechsel mit Seesenern / Treue Mitglieder geehrt

Die Auszeichnung langjähriger Mitglieder bildete einen Höhepunkt bei der Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie Bockenem. Es wurde aber auch zurückgeblickt, denn im vergangenen Jahr standen bei der Kol­pingsfamilie zahlreiche Veranstaltungen im Kalen­der.

Von Michael Vollmer

Bockenem. Das waren zum Beispiel ein Rosenmontagskegeln, ein Gesprächsabend in der Fastenzeit zum Thema „Wenn mein Enkelkind mich fragt, wie Oma und Opa beim Glauben helfen können“ oder die Messe zum Josef-Schutzfest. 25 Gäste ka­men zum Kaminabend mit Pfarrer Engelbert Palmer.
Der Kol­pinggedenktag soll nach Möglichkeit in Zukunft im Wechsel mit den Seesenern gefeiert werden. 2011 findet der Tag mit Kaffee und Kuchen und anschließender Messe in Bockenem statt. Mit den Freunden aus Seesen wurde eine Busfahrt zum Weihnachtsmarkt nach Leipzig unternommen. Im Sommer folgte dann die Verabschiedung von Pfarrer Engelbert Palmer in den Ruhestand. Ein weiterer Meilenstein war dann wenige Wochen später die Zusammenlegung der Pfarrgemeinde St. Clemens mit Maria Königin in Seesen.
Ohne Frage zählte das 60-jährige Bestehen der Bockenemer Kolpingsfamilie zu den Höhepunkten in 2010. Über 100 Besucher aus der Gemeinde und dem Bezirk kamen zu der Feier. „Besonders haben wir uns über den Besuch unseres Mitgründers Paul Görlich aus dem Kloster Hünfeld gefreut. Diözesanpräses Pfarrer Klaus Funke und Pfarrer Engelbert Palmer hielten die Festreden“, erinnerte der Vorsitzende Heinz-Werner Köhler. Dabei erhielt Günter Berger für besondere Verdienste rund um das Kol­pingwerk die Wolfgang-Freter-Plakette. An zwei Tagen betei­ligte sich die Familie am Weihnachtsdorf der Stadt Bockenem. Wenn sich die Möglichkeit bietet, ist auch 2011 eine Teil­nahme geplant.
Auch der Vorstand hatte diverse Verpflichtun­gen. Dazu zählten die Diözesanversammlung in Seesen, die Bezirksversammlung in Emmerke oder die Maiandacht und Messe zu Mariä Himmelfahrt in Söder. Im Terminkalender standen auch der Weltgebetstag in Sorsum, das 160-jährige Bestehen der Kolpingsfamilie Hildesheim-Zentral sowie der 90. Geburtstag der Gruppe in Lamspringe. Die für September in Bockenem vorgesehene erweiterte Bezirksvorstandssitzung musste wegen der Umbauarbeiten im Pfarrheim abgesagt wer­den.
Auf der Tagesordnung standen wie erwähnt Ehrungen treuer Mitglieder. Vorsitzender Heinz-Werner Köhler zeichnete Florian Uthoff, Emma Kukla, Dieter Zeh und Angelika Bransch für 25-jährige Zugehörigkeit aus. Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: Präses Pfarrer Engelbert Palmer, Vorsitzender Heinz-Werner Köhler, Kassenwart Doris Schulze Baek, Schriftführerin Hildegard Köhler.