640 Ausbildungsstunden und 210 Erste-Hilfe-Einsätze

Ehrungen treuer Mitglieder standen bei der DLRG Ortsgruppe Bockenem auf der Tagesordnung. (Foto: Vollmer)

DLRG-Ortsgruppe Bockenem legt stolze Bilanz vor / Treue Mitglieder geehrt und vielen Helfern gedankt

Bockenem (vo). Diese Bilanz kann sich sehen lassen: Im vergangenen Jahr hat die DLRG-Ortsgruppe Bockenem in Sachen Rettungsschwimmen und Training 640 Ausbildungsstunden verbucht. Im Freibad leisteten die Aktiven immerhin 210 Erste-Hilfe-Einsätze. Uwe Bode führte mit 36 Personen eine Erste-Hilfe-Ausbildung durch.
Zum Tagesgeschäft zählten natürlich auch die verschiedensten Schwimmprüfungen. So nahmen 37 Kinder das Seepferdchen in Empfang, 14 bekamen das Jugendschwimmabzeichen in Bronze, fünf die Version in Silber. Insgesamt wurden neun Rettungsschwimmscheine vergeben, dazu kamen vier Junior-Retter. „Die Zahlen stehen für viel Arbeit unserer Übungsleiter und Ausbilder in der Sommersaison 2011“, sagte der stellvertretende Vorsitzende Dirk Bode.
Wie bereits in den vergangenen Jahren gab es auch wieder Schwimmkurse, für die Karin Bode und Gabi Müller verantwortlich zeichneten. Die Ortsgruppe hat ebenfalls die Förderung der Jugendlichen im Ausbau ihres schwimmerischen Könnens weiter verfolgt. Denn nur mit einem intensiven Training konnten die Rettungsschwimm- oder Schwimmabzeichen absolviert werden. „Unser großer Einsatz in die Ausbildung von Schwimmern und Rettungsschwimmern ergibt sich aus dem Ziel der DLRG, entsprechende Wachgänger und Wachleiter auszubilden. In Bockenem steht natürlich die Unterstützung des Schwimmmeisters im Stadtbad im Mittelpunkt“, so Bode.
Auf der Tagesordnung standen auch zahlreiche Ehrungen. Auf eine zehnjährige Mitgliedschaft blicken Alexandra Bruns, Anna Busche, Dirk Busche, Lisa Busche, Christoph Silas Deppe, Jana-Michal Deppe, Karin Deppe, Angelika Fricke, Sebastian Fricke, Tobias Fricke, Chris Hammann, Hubert Hammann, Nicole Hammann, Yasmin Hammann, Klaus-Dieter Köllner, Carola Lagershausen, Daniel Lagershausen, Reinhard Lagershausen, Sophie Lagershausen, Elgin Schwedeck, Gesa Schwedeck, Lukas Schwedeck, Ulrich Schwedeck, Nina Spörri, Hauke Tegtmeyer, Janis Tegtmeyer, Ralf Tegtmeyer, Michaela Tegtmeyer, Denise Wiesner, Melanie Wiesner, Anna Willgeroth, Lena Willgeroth, Ralf Willgerodt und Susann Willgerodt zurück. Roland Kohlhoff und Ulrich Kolatzki halten der DLRG seit 50 Jahren die Treue.
„Wir versuchen seit Jahren bei allem Ernst unserer Arbeit, auch den Spaß nicht zu vergessen. Dieses bedeutet aber auch viel Zeit zu investieren, um eine interessante und abwechslungsreiche Vereinsarbeit aufzubauen. Daher suchen wir immer wieder aktive Mitglieder, die viel Spaß an Jugend- und Vereinsarbeit haben oder einfach Wachdienst im Freibad Bockenem leisten möchten“, erklärte der Stellervertreter. Durch viele Übungsleiter und Wachgänger könne die DLRG-Ortsgruppe das Ziel des Vereins weiter ausbauen und interessant gestalten. Bei einer Mitgliederzahl von 540, darunter 197 Jugendliche, sei ein großer Stamm von fleißigen Helfern unumgänglich. „Durch genügend aktive Übungsleiter und Wachgänger ist es möglich, einen ständigen Wechsel zu erreichen. Außerdem werden die Vorstandsmitglieder dadurch entlastet und können ihre vielfältigen Aufgaben bei der Organisation der Vereins- und Vorstandsarbeit erledigen“, heißt es bei den Verantwortlichen.