Aktionstag zum Thema „Milch“ ein voller Erfolg!

Die stolzen Köche der Klasse 2a (Foto: Eileen Wunderlich)

Landfrauen zu Gast bei der Grundschule in Bornum

Bornum (ew). Ein Aktionstag zum Thema „Milch“ stand jetzt bei der Klasse 2a der Grundschule Bornum auf dem Stundenplan. An der Seite der Schülerinnen und Schüler waren als geschulte Begleiterinnen die beiden Landfrauen Friederike Witte und Andrea Rodenberg-Lauenstein sowie die 1. Vorsitzende des Landrauenvereins Ambergau, Inge Flentje-Zapf.
In zwei Gruppen aufgeteilt, galt es für die Kinder zunächst einmal, nacheinander die Rezepte vorzubereiten. Während die einen etwas über Milch lernten, darüber, wie Kühe leben und woraus Milch eigentlich besteht und was aus ihr gemacht wird, durften die anderen schon mit dem Kochen beginnen. Um die Neugier, den Spaß und den Appetit anzuregen hatten sich die Landfrauen originelle Namen für die Rezepte beziehungsweise Speisen ausgedacht. Unter anderem gab es da „Popeyes grünen Power-Dip“ oder „Schleckermäulchens Quarkspeise“.
Eine Gruppe bereitete selbstgebackene Brötchen, Quark sowie das Obst vor. Die zweite versuchte sich an einem Milch-Mix aus frischen Bananen und der Kräuterspeise. Außerdem lernten die Kinder, wie sie selbst Butter herstellen können. Dazu brachte jedes Kind ein kleines Marmeladenglas von zu Hause mit, das in der Schule mit Sahne gefüllt wurde. Mit gut verschlossenem Deckel wurde dann fünf Minuten lang kräftig geschüttelt, bis allmählich Butter entstand. Cassidy und Muriel, beide acht Jahre alt, waren zum Schluss restlos begeistert: „Das hat so viel Spaß gemacht, dass wir auch selbst Frühstück zu Hause machen möchten; und es schmeckt richtig lecker!“ Die Zweitklässler durften letztlich noch ein Brötchen mit ihrer selbst gemachten Butter mitnehmen.
Fazit: Alle Schülerinnen und Schüler und auch die Betreuerinnen hatten viel Spaß –und volle Bäuche. Und als Lektion gelernt wurde: Gesundes Essen kann so lecker sein, besonders wenn’s selbst gemacht ist.