Aktive Gewerkschaftsarbeit „unter Sternen“ im Bockenemer Freibad

Das Familienfest der Gewerkschafter war gut besucht.

IG BCE-Sommerfest im Biergarten: Gruppe „Bailey Bridge“ und die „Lost Soul Desperados“ sorgen für jede Menge Stimmung

Bockenem (bo). Die Mitglieder der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) der Meteor-Gummiwerke trafen sich jetzt zum Familienfest im Biergarten des Bockenemer Stadtbades. Zum nunmehr zweiten Mal hatten die Vertrauensleute unter der Leitung von Jennifer Wacker die Planung und Durchführung dieser Veranstaltung übernommen. Die Jugend- und Ausbildungsvertretung, vertreten durch Aileen Blechinger und Manuel Köhne, wurde dabei erstmals mit einbezogen und und unterstützte das Team nach Kräften.
IG BCE-Bezirksleiter Peter Winkelmann informierte zu Beginn der Veranstaltung über den aktuellen Stand in Sachen Verkauf der Meteor-Gummiwerke und unterstrich noch einmal, dass die Belegschaft ihren Beitrag zur Sanierung des Unternehmens geleistet habe. Weitere Zugeständnisse könne es nicht geben. Erfreulich sei der stetige Zuwachs der Mitgliederzahlen bei „Meteor“, den Peter Winkelmann auf die generelle Angst vor weiterem Sozialabbau und auf die gute Gewerkschaftsarbeit vor Ort zurückführte. Des Weiteren wurde Melanie Böttcher als neue Bezirkssekretärin im Bezirk Alfeld vorgestellt. Sie tritt die Nachfolge von Sieglinde Zentel an, die dieses Jahr aus Altersgründen in den Ruhestand verabschiedet wurde.
Bei bestem Sommerwetter wurde nach einem gemeinsamen Essen viel Kulturelles geboten. Die Rockgruppe „Bailey Bridge“ aus Bornum wusste mit ihrem neuen unplugged-Programm zu begeistern. Daneben glänzte die Linedance-Gruppe „Lost Soul Desperados“ aus Bockenem mit ihren Showeinlagen. Als Höhepunkt des Abends entpuppte sich die große Tombola. Dazu kam noch das schöne Wetter, sodass bis weit in die Nacht hinein gefachsimpelt und gefeiert wurde.
Ein besonderer Dank galt dem IG BCE-Bezirk Alfeld, der durch seine finanzielle Unterstützung diese Veranstaltung ermöglichte. Aufgrund des großen Erfolgs wird bereits über eine Veranstaltung im nächsten Jahr nachgedacht.