Arbeitskreise tagen auch weiter nichtöffentlich

Arbeitskreissitzungen im Rathaus Windhausen bleiben weiterhin nicht öffentlich. (Foto: Niemann)

Gemeinderat erteilt Antrag von Peter Schwinger eine Absage

Neben der Schulentwicklungsplanung (wir berichteten) ging es in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates am vergangenen Donnerstag auch um den Beschluss, die Arbeitskreissitzungen für Ratsmitglieder öffentlich zu machen.

Der Antrag für die Ratsöffentlichkeit der Sitzungen kam von Gemeinderatsmitglied Peter Schwinger (CDU). „Die Teilnahme als Zuhörer der Arbeitskreise sollte jedem Ratsmitglied erlaubt werden“, so der Bad Grunder. Im Zuge der Schulentwicklungsplanung sei er zu einem Treffen des Arbeitskreises Schulen aus Interesse dazugekommen, sei jedoch von Harald Dietzmann (Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund) des Tagungsraumes verwiesen worden. Er selbst sei Mitglied in drei anderen Arbeitskreisen und hätte nicht im Traum gedacht, dass ihm die Teilnahme dort verweigert werde, zumal jedem Ratsmitglied laut Gesetz die Teilnahme an den nichtöffentlichen Verwaltungsausschüssen erlaubt sei. Mit 14 Stimmen dagegen und sechs Stimmen dafür wurde der Antrag abgelehnt.
In seinem Bericht hob Dietzmann besonders die Veranstaltung für die Flüchtlingsfamilien in der Gemeinde hervor, die Mitte Februar im Atrium stattgefunden hat. „Es war ein tolles Fest, das kreisweit als beispielgebend bezeichnet werden muss“, so Dietzmann, der den vielen Helfern und Organisatoren für das Engagement dankte. Zum aktuellen Stand der Flüchtlingszahlen berichtete der Bürgermeister, dass derzeit 136 Flüchtlinge in der Gemeinde untergebracht seien. Rund 38 Prozent davon kämen aus sogenannten sicheren Herkunftsländern. Von den 136 Flüchtlingen seien 14 Grundschulkinder, dazu kämen noch sechs Kinder über zehn Jahren, die jedoch auch die Grundschule besuchen. Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde Maren Schneider mit Wirkung zum 1. April 2016 zur stellvertretenden Ortsbrandmeisterin der Ortsfeuerwehr Eisdorf einstimmig für die Dauer von sechs Jahren ernannt.