Auch im Jahr 2013 Schachturnier in Bockenem

Vom 8. bis 11. Mai findet wieder das Wilhelm- und Peter-Gedächtnisturnier statt

Für den begehrten Schachpokal suchen die Schachfreunde des Schachvereins Bad Salzdetfurth von 1934 einen neuen Besitzer. An fünf Terminen vom 8. bis 11. Mai findet die 38. Auflage des Traditions-Schachturniers statt. Spielort ist das Gemeindehaus der St.-Pankratius-Gemeinde in Bockenem. Teilnehmer aller Alters- und Stärkeklassen treffen sich am Mittwoch, 8. Mai, ab 18.30 Uhr. Neben dem Pokal winken attraktive Geldpreise in verschiedenen Kategorien. Als Neuerung wird in diesem Jahr ein Sonderpreis für den besten Nicht-Vereinsspieler ausgelobt.
Aufgerufen sind alle Hobby- und Vereinsspieler aus nah und fern, die sich in dem strategischen Denksport messen wollen. Teilnehmen kann jeder, vom Schachprofi bis zum Anfänger. Verlieren kann niemand, nur gewinnen. Schach ist die beste Möglichkeit sich in gepflegtem Ambiente niveauvoll zu unterhalten. Man könnte sein ganzes Leben lang Schach spielen, ohne die gleiche Partie nochmal zu spielen.
Schach steigert das logische Denken und die Konzentrationsfähigkeit von Kindern. Es verbessert das räumliche Denken und unterstützt das Planen und Vorausdenken. Schachspieler lernen die Folgen ihres eigenen Handelns abzuschätzen und müssen im Spiel aus verschiedenen Möglichkeiten eine Strategie entwickeln. Zusätzlich werden Kombinationsfähigkeit, Geduld, Ausdauer und Zielstrebigkeit gefördert. Bei Mannschaftswettkämpfen lernen die Kinder Teamgeist und auch den Umgang mit Niederlagen.
Doch regelmäßiges Schachspielen hilft nicht nur Kindern sich besser zu konzentrieren, sondern mindert auch das Alzheimerrisiko, so das Ergebnis einer Studie aus den USA. Schach hält das Gehirn fit und sollte – laut Empfehlung – bereits in jüngeren Jahren präventiv gespielt werden.
Alle Startgelder des Wilhelm-und-Peter-Werner-Gedächtnisturniers werden als Gewinn ausgeschüttet, gespielt wird nach dem Schweizer System in sieben Runden.
Das Schachturnier wurde im Jahr 1976 zum Andenken an den langjährigen Vorsitzenden des Schachvereins Salzdetfurth Wilhelm Werner ins Leben gerufen. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, den Schachverein im Lammetal zu einer festen Institution im niedersächsischem Schachsport aufzubauen.
Sein Sohn Peter Werner hat den Verein in der Landesliga etabliert, wo er sich noch heute erfolgreich behaupten kann. Seit dem Jahr 2000 firmiert das Turnier unter dem Doppelnamen und findet seither mit großem Erfolg in Bockenem statt.
„Wir haben in unserem Turnier immer eine gute Resonanz“, freut sich der Mitorganisator Jörg Burkert. „Nun hoffen wir, auch diesmal wieder auf Rekordbeteiligung. Wir standen in diesem Jahr vor der besonderen Herausforderung, das Turnier neu zu organisieren. Es war der ausdrückliche Wunsch des Pastors der Kirchengemeinde Bockenem, das Turnier auch weiter in Bockenem stattfinden zu lassen.“
Die Anmeldung ist bis zum 6. Mai bei Siegfried Schwetje, Telefon (05121) 82348, E-Mail: schwetje@htp-tel.de. Das Startgeld beträgt für Erwachsene 20 Euro und zehn Euro für Jugendliche.