Auf in’s Weihnachtsdorf!

Gestern schmückten Kinder der Grundschule Bockenem 20 Tannenbäume auf dem Buchholzmarkt.

Heute Auftakt mit Musik und dem „Lebendigen Adventskalender“

Die Hütten stehen, die gute Stube ist geschmückt: Die Weihnachtszeit in Bockenem kann beginnen. 20 Tannenbäume stehen seit Dienstag auf dem Buchholzmarkt verteilt.

Der Arbeitskreis Buchholzmarkt gemeinsam mit einem Flüchtling befestigten diese an den Straßenlaternen. Gestern nun kamen die Betreuungskinder des 1. und 2. Jahrganges der Grundschule Bockenem und schmückten die Bäume. In den vergangenen zwei Wochen hatten sie fleißig gebastelt. Dieses Projekt gab es in kleinerer Form bereits im vergangenen Jahr. Es ist eingebettet in die Aktion „Advent in Bockenem“ mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen (der „Beobachter“ berichtete).
Am heutigen Donnerstag startet das kleine Weihnachtsdorf in der Sitzmulde unter Federführung der Freiwilligenagentur „Miteinander im Ambergau“ in sein siebtes Jahr. Viele unterschiedliche Vereine und Verbände haben sich für die vier Hütten angemeldet. Jeden Donnerstag und Freitag (bis zum 18. Dezember) jeweils von 16 bis 20 Uhr können die Bockenemer, und natürlich auch Menschen aus der Umgebung, den Weihnachtsmarktersatz genießen.
Auch in diesem Jahr gibt es viele Leckereien und einige Bastelarbeiten sowie eine Tombola. Zum Auftakt ist zudem das Orchester der Grundschule Bornum zu Gast. Den Abschluss am 18. Dezember macht dann der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem. Der Nikolaus (am 4. und 5. Dezember) sowie der Weihnachtsmann (18. Dezember) lassen sich ebenfalls blicken und bringen den Kindern eine kleine Überraschung mit. Die Hütten sind am heutigen ersten Tag von der MiA, dem Kinderschutzbund, Hanne Pietsch mit Adventsgestecken und dem SV Bockenem 2007 besetzt. Um 17 Uhr ist im Dorf zudem der Auftakt für den „Lebendigen Adventskalender“.