Aufwärtstrend setzt sich fort

Dirk Grunau vom Kreismusikerverband (links) ehrte Alina Wedler, Jens Bernaschewski und Janine Brinkmann (vorne von links) für langjährige aktive Mitgliedschaft beim Spielmannszug Bockenem. Florian Lerche und Wolfgang Rittgarn (hinten von links) sind seit 10 beziehungsweise 30 Jahre Mitglied.

Spielmannszug Bockenem freut sich über vier neue Musiker in seinen Reihen

Es geht weiter aufwärts beim Spielmannszug Bockenem.

Nachdem bereits bei der vergangenen Jahreshauptversammlung ein Anstieg der Aktivenzahl von 15 auf 19 vermeldet werden konnte, sind es auch im Jahr 2015 wieder vier mehr geworden. Somit sind inzwischen wieder 23 aktive Musiker mit dabei, davon zehn unter 18 Jahren. Die Nachwuchsarbeit zeigt also nach und nach Wirkung. Das freut natürlich auch die Vorsitzende Janine Brinkmann. Ein wenig Unterstützung gibt es bei einigen Auftritten allerdings noch vom befreundeten Spielmannszug aus Sarstedt und seit gut einem Jahr auch vom Spielmannzug des Bergmannsvereins Bad Salzdetfurth. Auch gemeinsame Proben werden durchgeführt. „Ich hoffe, dass die Freundschaft weiter anhält“, so Brinkmann.
Im vergangenen Jahr traten die Bockenemer bei drei Platzkonzerten dem Feuerwehrfest Schlewecke, den Festumzügen in Hoheneggelsen und Steinlah, diversen Laternenumzügen, dem Maiwecken und einigen Ständchen auf. Erstmals wurde für die Alterskameraden der Wehr aufgespielt. Auch eine alte Tradition wurde wieder eingeführt. Nach dem Festumzug in Schlewecke trafen sich die Musiker mit der Wehr aus Bockenem am Ortseingang und legten die letzten Meter bis zum Feuerwehrhaus gemeinsam zurück. Insgesamt gab es 17 Auftritte in 2015. An 47 Abenden wurde insgesamt 141 Stunden geprobt.
„Wer den Spielmannszug nicht kennt, ist kein echter Bockenemer“, dankte Ortsbürgermeister Siegfried Berner für die vielen Auftritte, die die Musiker auch im vergangenen Jahr wieder absolviert. Als Stellvertreter des Bürgermeisters war Joachim Lootz vor Ort und freute sich über die vielen Jugendlichen sowie die problemlos verlaufenden Vorstandswahlen. „Das zeigt, dass alle mit der Arbeit weitestgehend zufrieden sind“, meinte Lootz in Richtung des Vorstandes. Auch Stadtbrandmeister Alfred Schneider freute sich, nach vielen Jahren endlich bei den Musikern vorbeischauen zu können, auch wenn der Grund ein trauriger ist. Schließlich fiel die Versammlung der Jerzer Wehr nur deswegen aus, weil der Ortsbrandmeister eine Woche zuvor verstarb.
Bei den Vorstandswahlen konnten die Posten des Schriftführers und des Jugendwartes wieder besetzt werden. Bislang übernahm diese der zweite Vorsitzende Thomas Schilke kommissarisch mit. Alle weiteren Ämter wurden ohne Gegenstimme wiedergewählt.

Vorstand
1. Vorsitzende: Janine Brinkmann
2. Vorsitzender: Thomas Schilke;
Schriftwartin: Alina Wedler;
Kassenwart: Christian Schilke;
Instrumentenwart: Dirk Sander;
Jugendwartin: Julia Paggel.

Ehrungen
10 Jahre Aktiv:
 Alina Wedler;
20 Jahre aktiv: Janine Brinkmann;
25 Jahre aktiv: Jens Bernaschewski;
10 Jahre Mitgliedschaft: Florian Lerche;
20 Jahre Mitgliedschaft: Ulf Schmidt;
25 Jahre Mitgliedschaft: Heiner Blanke, Thorsten Linde und Christian Tarnowski;
30 Jahre Mitgliedschaft: Wolfgang Rittgarn.