Ausschuss stimmt für Sportplatzvergabe

Der Sportplatz in Volkersheim wird ab dem 1. Januar an den FC Ambergau/Volkersheim vermietet. In Bönnien kann künftig der SV Bockenem 1919/08 spielen. (Foto: Vollmer)

Plätze in Volkersheim und Bönnien wechseln zum 1. Januar den Mieter

Wie auch bei den meisten weiteren konstituierenden Sitzungen der Ortsräte und Ausschüsse, ging es beim Jugendausschuss, dem nun Katharina Spengler (CDU) vorsitzt, schnell.

Auf der Tagesordnung standen neben den üblichen Regularien lediglich die Sportplatzvergabe in Volkersheim und Bönnien sowie die Verpflichtung der kooptierten Mitglieder aus den Bereichen Jugend und Schule.
Der Rat der Stadt Bockenem hat am 19. September dieses Jahres neue Regularien über die Vergabe der Sportplätze im Stadtgebiet verabschiedet. „Wir sind sehr froh, dass dies in Zusammenarbeit mit den Vereinen erreicht wurde. Alle Vereine haben den Regularien zugestimmt“, blickte Amtsleiter Michael Loske zurück. Kernpunkte sind zum einen, dass ein Sportplatz nur an einen Verein gegeben werden kann, der auch Mannschaften gemeldet hat. Dies betrifft aktuell die Sportplätze in Bönnien und Volkersheim, die bisher der Spielvereinigung Ambergau Nord und dem FC Volkersheim/Schlewecke/Mahlum zustanden. Beide haben jedoch keine Mannschaften im Spielbetrieb. Der FC löst sich zudem zum Jahresende auf. Außerdem wird der Mietvertrag auf fünf Jahre begrenzt und kann dann jährlich verlängert werden. Zudem werden die Vereine dazu verpflichtet, bei Problemen grundsätzlich selbst Lösungen zu finden. „Wir wollen die Eigenverantwortlichkeit der Vereine stärken“, so Loske.
Von Seiten der Stadt werden für die Sportplatzpflege auch weiterhin 8.600 Euro an die Vereine ausgezahlt. Einstimmig stimmten die Ausschussmitglieder dafür, zum 1. Januar 2017 den Sportplatz in Volkersheim an den FC Ambergau/Volkersheim und den in Bönnien an den SV Bockenem 1919/08 zu vermieten. Gleichlautende Verträge sollen auch dem VfR Bornum und dem SV Bockenem 2007 (Karl-Binder-Stadion) angeboten werden. Deren Verträge laufen noch bis ins Jahr 2021 beziehungsweise 2026.
Loske teilte dem Ausschuss zudem mit, dass der FC Ambergau/Volkersheim und der SV Bockenem 2007 Wintergärten auf ihren Anlagen bauen wollen. Der FC hat auch bereits einen Gestattungsvertrag unterzeichnet. Auf Nachfrage teilte der Amtsleiter mit, dass die kompletten Kosten, sowohl für den Bau als auch die Unterhaltung von den Vereinen getragen werden müssen.

Kooptierte Mitglieder
Bereich Schule
Inge Dannebaum-Seitz (Lehrervertreterin, Grundschule Bockenem), Vertretung Sabine Hansen und Anke Zimmermann.
Alexander Heinz (Elternvertreter, Grundschule Bornum), Vertretung Andreas Jordan.
Bereich Jugend
Frank Rüffer und Christian Bruns.