Beim 1. Schlewecker Dorfflohmarkt wurde kräftig gestöbert

1. Dorfflohmarkt in Schlewecke: Kaufen und Stöbern war angesagt. (Foto: Wunderlich)
Schlewecke (ew). Bei einer Premiere weiß man als Veranstalter nie so genau, was einen erwartet. Im Fall des Basarteams Schlewecke ist aber alles gut gegangen. In der Ambergau-Ortschaft stand jetzt der erste Dorfflohmarkt auf dem Programm.
Die Einwohner boten in rund 40 Vorgärten, Garagen und Scheunen nicht mehr Benötigtes und Ausrangiertes aus Haus und Hof an. Zu finden waren diese kleinen Schnäppchen-Inseln übrigens ganz leicht. Bunte Luftballons an den Zäunen signalisierten, bei welcher Familie sich ein Besuch lohnte. Nicht nur das gute Wetter zog die Schlewecker und auch viele auswärtige Gäste auf die Straßen, denn der sonntägliche Spaziergang konnte dank der großen Unterstützung der Freiwilligen Ortsfeuerwehr und der Schlewecker Kyffhäuserkameradschaft mit einem leckeren Stück Kuchen oder Gegrilltem abgeschlossen werden.
„Wir haben diesen Dorfflohmarkt jetzt erstmals durchgeführt und freuen uns über die große Resonanz“, sagt Yvonne Leichsering, Mitveranstalterin vom Basarteam. Sie wies zudem darauf hin, dass die Erlöse den Schlewecker Kindern zugute kommen werden.
Zwei weitere Termine kann man sich schon einmal vormerken. Am Sonntag, 4. September, geht in der Zeit von 10 bis 13 Uhr erneut ein Basar in Schlewecke über die Bühne; ein weiterer steht dann noch einmal am Samstag, 12. November, in den Abendstunden auf dem Programm.