Bescherung bei der MiA

86 Geschenke wurden am Mittwoch bei der Aktion „Sozialer Tannenbaum“ verteilt. (Foto: bo)
Auch dieses Jahr konnte die MiA mit der Aktion „Sozialer Tannenbaum“ wieder 86 Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren beschenken. In den vergangenen Jahren waren deutlich über 100 Kinder beschenkt worden. Doch diesmal wurde das Alter von zwölf auf zehn gesenkt, wie MiA-Chefin Susanne Meyer erklärte. Die Wünsche der Jungen und Mädchen waren ganz unterschiedlich. Neben Tiptoi-Büchern wurden auch Gesellschaftsspiele und jede Menge Lego verschenkt.
Bei der „Bescherung“, die am Mittwoch bei der AWO stattfand, konnten fast alle Kinder ein Gedicht aufsagen. Begehrt waren auch Fotos mit dem Weihnachtsmann, insbesondere von den Flüchtlingen, die zum ersten Mal mit dabei waren. Der Dank der MiA, aber natürlich auch der Beschenkten, geht an die vielen Vereine, Organisationen und Bürger, die auch in diesem Jahr wieder kräftig gespendet haben, unter anderem der SV Poseidon Bockenem, die Grundschule Bornum, das Team um Christina Wundenberg, die Kolping-Familie, das AWO-Lädchen, der Bürgerstiftung Bockenem, Annett Struß und den Bürgern der Stadt Bockenem.
„Besonderen Dank auch an Torsten Wundenberg für die tolle Zusammenarbeit“, sagt Meyer, schließlich wurden die Geschenke diesmal über dessen Geschäft besorgt. Danken möchte Meyer auch den „Ambergauern“ für die musikalische Unterstützung und den ehrenamtlichen Helfer der MiA, die den Bescherungstag so schön gestaltet haben.