Beste Oktoberfeststimmung im DRK-Seniorenheim

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem sorgte für Stimmung.

Nur beim Fassanstich durch Bürgermeister Martin Bartölke haperte es / Herbstschmuck erhältlich

Der Fassanstich ging noch schief, doch danach lief es hervorragend: Das Oktoberfest im Bockenemer DRK-Seniorenheim war wieder ein Volltreffer. Bürgermeister Martin Bartölke sollte vielleicht für das nächste Jahr Anschauungsunterricht bei seinem Münchener Kollegen nehmen. Der Fassanstich ging nämlich erst einmal gründlich daneben. Statt den Zapfhahn hinein zu schlagen, schlug er ihn im ersten Versuch ab. „Ich werde das noch einmal üben“, so sein Kommentar.
Das war aber auch der einzige Fehltritt an diesem Tag. Im festlich geschmückten Seniorenheim war die Stimmung anschließend prächtig. Zunächst heizten die Ambergauer Herzbuben dem voll gefüllten Saal ein und auch der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem sorgte für Begeisterungsstürme. Dazwischen zeigte das Euro-Fitness-Fitnessstudio einige Zumba-Vorführungen.
Das Essen war natürlich zünftig bayrisch. Spanferkel, Weißwurst und Leberkäse standen hoch im Kurs. Vor dem Haus wurde ein von Henning von Henniges und dem Ortsrat Bockenem gestifteter Baum gepflanzt. Und wer noch Blumenschmuck für den Herbst oder Winter brauchte, der konnte sich bei Manuela Esser eindecken.