„Bilder eines Lebens“ im Turmuhrenmuseum

Werke der Künstlerin Adelheid Beulecke werden ab 31. Oktober im Bockenemer Turmuhrenmuseum zu sehen sein.

Ausstellung mit Werken von Adelheid Beulecke wird eröffnet

Bockenem (bo). Am Sonntag, 31. Oktober, um 11 Uhr wird im Turmuhrenmuseum Bockenem eine Gemäldeausstellung mit Bildern der Bockenemer Malerin Adelheid Beulecke eröffnet. Die Bilder der Autodidaktin wurden von der Familie Brennecke zur Verfügung gestellt. Adelheid Beulecke lebte bis zu ihrem Tod am Buchholzmarkt in Bockenem.
Die Ausstellung wird in der ersten Etage im Raum für Sonderausstellungen zu sehen sein. Vom 31. Oktober 2010 bis zum 28. Februar 2011 ist die Ausstellung immer zu den Öffnungszeiten frei zugänglich.
Neu ist im Turmuhrenmuseum auch eine Dauerausstellung über die Wilhelmshütte in Bornum mit Exponaten aus dem Nachlass von Otto Hempelmann. Im gleichen Raum befinden sich zudem einige Ausstellungsstücke der HAW in Bornum.
Das Museum ist immer am Samstag und Sonntag von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Anmeldungen für Gruppen oder Sonderführungen werden unter der Telefonnummer 05067-249240 erbeten.