Bültumer beseitigen Schäden am Feuerwehrhaus

Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Bültum (von links): Gerd-Christian Barte, Ole Weber, Friedrich Niehoff, Robert Ohlendorf, Alfred Schneider und Markus Bohnsack. (Foto: Vollmer)

Freiwillige Feuerwehr Bültum blickt auf das vergangene Jahr zurück

In der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bültum hat Stadtbrandmeister Alfred Schneider zwei verdiente Feuerwehrleute ausgezeichnet. Robert Ohlendorf nahm das Niedersächsische Ehrenzeichen in Gold für 40 Dienstjahre in Empfang. Friedrich Niehoff wurde mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes bedacht. Der Bültumer hält der Wehr seit vier Jahrzehnten die Treue. Für die Stadt Bockenem nahm der stellvertretende Bürgermeister Gerd-Christian Barte die Ehrungen mit Präsent und Urkunde vor. Günter Jörns und Günther Rudolph wechselten aus dem Kreis der Aktiven in die Altersabteilung.
Ortsbrandmeister Markus Bohnsack erinnerte an einen Einsatz im vergangenen Jahr. Damals mussten die Aktiven ein Schaf in Groß Ilde retten. Wenige Tage später kam noch ein Fehlalarm dazu. Das Abbrennen des Osterfeuers, ein Skat- und Knobelabend, das traditionelle Hammelessen sowie die Maifeier kamen bei den Besuchern gut an. Ebenso trafen sich die Mitglieder zu verschiedenen Arbeitseinsätzen am Feuerwehrhaus. Es wurde die Küchendecke nach der Beseitigung eines Wasserschadens wieder geschlossen und außerdem die Außenwand gestrichen.

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen Print Ausgabe vom 21.März.