Bürgermahl soll wieder Geld für die gute Sache bringen

Wann? 15.02.2013 18:00 Uhr

Wo? Gaststätte Maas/Bönnien, Störyer Straße, 31167 Bockenem DE
Der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Bockenem/Ambergau, Detlef Kentler, und Schatzmeisterin Kerstin Warnecke werben für das zweite Bürgermahl, das am 15. Februar in Bönnien stattfindet. (Foto: Vollmer)
Bockenem: Gaststätte Maas/Bönnien |

Die von der Bürgerstiftung durchgeführte Veranstaltung findet am 15. Februar zum zweiten Mal statt

Die Bürgerstiftung Bockenem/Ambergau steckt derzeit mitten in den Vorbereitungen für ihr zweites Bürgermahl, das am 15. Februar stattfindet. Die Arbeit fällt den Vorstandsmitgliedern allerdings nicht leicht, mussten sie sich doch vor kurzem für immer von ihrem stellvertretenden Vorsitzenden Henning von Henninges verabschieden. Der Bockenemer war für alle unerwartet im Alter von 64 Jahren verstorben.
Zur Tagesordnung zurückzukehren ist daher für den Vorsitzenden Detlef Kentler und Schatzmeisterin Kerstin Warnecke alles andere als ein Kinderspiel. „Unsere Bemühungen um die Veranstaltung sind ganz sicher in seinem Sinn“, ist der Vorsitzende überzeugt. Schließlich wollen alle Beteiligten an das gute Ergebnis der ersten Veranstaltung anknüpfen. Vor gut einem Jahr nahmen daran immerhin 75 Personen teil. „Das war ein großer Erfolg“, betont Detlef Kentler. Am Ende kamen dabei rund 2000 Euro für den guten Zweck heraus. „Das ist auch für 2013 unser Ziel. Allerdings müssten dazu etwa 80 Personen nach Bönnien kommen“, sagt der Vorsitzende.
Die Stiftung hat vor kurzer Zeit 300 Einladungskarten an verschiedene Personenkreise, darunter zum Beispiel die Vertreter der Vereine, verschickt. Detlef Kentler betont aber ausdrücklich, dass die Einladung an alle Bürger gerichtet ist. „Es soll ein Abend der Begegnung sein. Jeder kann gerne Gäste mitbringen“, so der Vorsitzende. Nach dem Auftakt in Bockenem möchte die Stiftung mit der zweiten Veranstaltung nun in die Fläche gehen. Die Wahl fiel auf den Nachbarort Bönnien.
Dort steht in der Christuskirche am Freitag, 15. Februar, um 18 Uhr zunächst ein Gottesdienst auf dem Programm. Um 19 Uhr wird Dr. Hans-Christian Drömann, der vielen Bockenemern noch als Superintendent in bester Erinnerung ist, einen Vortrag in der gegenüber liegenden Gaststätte Maas halten. Das anschließende Büfett und die Getränke laden zu Gesprächen in einer angenehmen Atmosphäre ein. Der Kostenbeitrag pro Person beträgt 50 Euro. Über die Hälfte der Summe erhält der Teilnehmer eine Spendenbescheinigung. Der verbleibende Betrag ist für das Essen bestimmt. Anmeldungen für das Bürgermahl nimmt Kerstin Warnecke unter der Rufnummer (05067) 242-211 oder per E-Mail an kerstin.warnecke@bockenem.de entgegen. Bis zum 5. Februar sollte dann auch der Teilnahmebeitrag bei den Initiatoren eingegangen sein.
Mit dem Erlös will die Stiftung wieder soziale Projekte fördern, die den Mitbürgern in der Region zu Gute kommen. Der Vorstand verspricht, dass das Geld den Menschen vor Ort hilft. Im vergangenen Jahr haben in erster Linie die Kindergärten aus dem Stadtgebiet davon profitiert. Auch der Schwimmunterricht für Vorschulkinder sei ein voller Erfolg gewesen. Dieses Projekt, für das sich Marlene Fahnemann verantwortlich zeichnete, soll 2013 fortgeführt werden. Schon jetzt blicken Detlef Kentler und Kerstin Warnecke auf die Hauptversammlung, die für den April terminiert ist. Dann werden sich die Mitglieder auch um die Nachwahl eines stellvertretenden Vorsitzenden kümmern müssen.