Buntes Programm nicht nur für Bahn-Nostalgiker

Mit Volldampf voraus, heißt es heute und morgen auf dem Museumsbahnhof Almstedt/Segeste. (Foto: Klotz)

Museumsbahnhof Almstedt-Segeste lädt heute und morgen ein

Bockenem/Almstedt (bo). An diesem ersten Ferienwochenende, 9. und 10. Juli, gibt es auf dem Museumsbahnhof Almstedt-Segeste ein buntes Programm zum Thema Eisenbahn, wie sie früher war.
Am heutigen Samstag von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr wird die Dampflok „Schunter“, Jahrgang 1901, für Mitfahrten auf dem Führerstand bereit stehen. Um 11, 12.30, 14, 15.30 und 17 Uhr wird die Dampflok Pendelfahrten zum Grillplatz Segeste mit den Holzklasse-Waggons durchführen. Eine kleine Zahl von Besuchern kann auch auf dieser Fahrt dem Lokführer über die Schulter schauen. Ein besonders attraktives Bildmotiv für Fotografen ist das Wasserfassen der Dampflok. Daneben werden Handhebeldraisine und Rottenfahrzeug mit Sitzen für Freiluftfahrten den ganzen Tag über Fahrten nach Bedarf anbieten.
Fahrkarten für alle angebotenen Fahrten gibt es am Schalter im historischen Bahnhofsgebäude. Gutscheine für die Handhebeldraisine können direkt am Fahrzeug eingelöst werden. Treffpunkt für Führungen über das Museumsbahngelände ist am Getränkestand, und zwar an beiden Veranstaltungstagen im Anschluss an das Wasserfassen der Dampflok gegen 13 Uhr. Leckere Bewirtung mit Kaffee und frischem Kuchen gibt es im gemütlich eingerichteten „Langenschwalbacher“ Personenwaggon von 1924. Von hier aus gelangt man über eine Bühne in einen Eisenbahnwaggon mit einem modellgetreuen Nachbau des früheren Bahnhofs Gronau in der Spurweite HO.
Für die kleinen Besucher gibt es im Außenbereich des Bahnhofs eine LGB-Bahn zum Zuschauen, eine Holzeisenbahn zum Selberspielen sowie einen Maltisch zur kreativen Betätigung. Im Lokschuppen baut Hubert Bokelmann mit seinen Söhnen Marcel und Christian eine Modellbahn Märklin Spur 1 auf.