Chorübergreifende Harmonie in St. Pankratius

Klangfülle in St. Pankratius: Flöten- und Kirchenchor der Kantorei an St. Pankratius und der Singkreis Diekholzen stimmten die zahlreichen Besucher auf das Weihnachtsfest ein. (Foto: Heinzel)

Traditionelles Weihnachtskonzert am 3. Advent hervorragend besucht / Stehende Ovationen zum Abschluss

Bockenem (bo). Es steckt viel Arbeit dahinter, alljährlich zur Weihnachtszeit ein Kirchen-Konzert auf die Beine zu stellen. Anspruchsvolle Musikstücke wollen in liturgisch korrekter Reihenfolge zusammengestellt und eingeübt werden. Etwas komplizierter wird es, wenn die Musizierenden aus zwei Chören bestehen, die sich nicht jede Woche zur gemeinsamen Probe treffen. Da ist viel Fingerspitzen- und – im wahrsten Sinne des Wortes – Taktgefühl gefragt.
Zum nunmehr 21. Male konnte Kantor Christoph Pannek unter Beweis stellen, dass er es meisterlich versteht, mit Flöten- und Kirchenchor in der Bockenemer St. Pankratius-Kirche am 3. Advent die Zuhörer auf Weihnachten einzustimmen. In diesem Jahr war der Singkreis Diekholzen mit seiner Chorleiterin Irina Deshko angereist, um zusammen mit den Bockenemern zu musizieren. Die Chöre kannten sich bereits von einem gemeinsamen Sommerkonzert in St. Pankratius. Irina Deshko, die abwechselnd mit Kantor Pannek die Chorleitung übernahm, wusste auch als Solo-Sopranistin zu gefallen. Wolfgang Jeremias war an der Orgel zu hören.
Was das Programm des hervorragend besuchten Konzerts betraf, so wartete auf die Besucher auch diesmal ein gut abgestimmter Mix. Die Bandbreite reichte von „Hoch tut euch auf“, „Tochter Zion“ und dem „Ave Maria“ über Bachs Fuga in G und dem bekannten „Es ist ein Ros’ entsprungen“ bis hin zu dem Lied „Vom Himmel hoch“ und dem abschließenden „Gloria“ aus der Messe in f-moll von Rheinberger.
Das Publikum bedachte die Musizierenden mit viel Applaus; für Irina Deshko, Wolfgang Jeremias und Christoph Pannek gab es stehende Ovationen sowie Blumensträuße und lobende Dankesworte von Pastor Ralph Thomas Strack.
Kantor Pannek lud in diesem Zusammenhang bereits zum Jubiläums-Weihnachtskonzert im Jahre 2012 ein, das – bis auf eine einzige Ausnahme – dann seit 55 Jahren am 3. Advent gegeben wird.
Mitsängerinnen und Mitsänger sind jederzeit herzlich willkommen. Geprobt wird immer montags von 20 bis 21.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Bockenem, Am Papenberg 2. Weitere Auskünfte erteilt Kantor Pannek gerne unter Telefon (05067) 698473.