Das ganze Dorf war auf den Beinen

Bornum (dh). „Wir sind mehr als zufrieden“, resümierte Hagen Popowski den Verlauf des ersten Tages der offenen Tür beim MTV Bornum. Der 1. Vorsitzende des Vereins berichtete von großem Zuspruch und vielen Besuchern. „Das ganze Dorf war auf den Beinen, um sich über unser Angebot zu informieren oder die Vorstellungen anzuschauen. Für das erste Mal war es eine tolle Veranstaltung, eine Wiederholung ist definitiv nicht ausgeschlossen.“
Tänzer und Turner des MTV hatten einiges vorbereitet und präsentierten sich den Zuschauern. Für die insgesamt fünf Vorführungen im Verlauf des Nachmittags gab’s viel Applaus. Vorsichtshalber hatten die Organisatoren diese Programmpunkte in die Sporthalle gelegt. „Wir hatten schon eine Vorahnung. Während der Vorführungen regnete es, und in den Pausen zeigte sich sogar die Sonne“, konnte Pressesprecherin Simone Erlebach berichten. Neben den Tanz- und Turneinlagen wurde zudem ein Film über die Turnhalleneinweihung am 7. September 1968 gezeigt. Abwechslung hatten die Kinder zudem auf der Hüpfburg und rund um das Spielmobil des „Konfetti“. Musikalisch untermalte die Musikschule Fröhlich das Programm.
„Der Vorstand bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern“, sagte Hagen Popowski. Denn neben den Vorführungsvorbereitungen ließ auch die kulinarische Versorgung kaum einen Wunsch offen. Wer hungrig oder durstig nach Hause ging, hatte selber Schuld. Im Rahmen des Tages wurden auch die neuen T-Shirts vorgestellt. Insgesamt konnten Dank einer Spende von Dirk und Frank Fuhrmann über 100 Stück angeschafft werden.
Der MTV Bornum kann insgesamt zehn Sparten von Badminton über Gymnastik, Turnen und Tanzen bis hin zu einer Herren-Freizeitgruppe anbieten. Von den insgesamt 260 Mitgliedern sind mehr als 110 aktive Kinder und Jugendliche. „Darauf sind wir schon stolz, unsere Altersstruktur könnte besser kaum sein“, stellte der Vorsitzende erfreut fest.