Das Geheimnis bis zuletzt gewahrt

Das Brautpaar wurde nach dem Gottesdienst vor der Kapelle begrüßt. Da spielte es dann auch keine große Rolle, dass es wie aus Kübeln schüttete.

Gabi und Bernd Heinrich sind das glückliche Hochzeitspaar beim Motorradgottesdienst / Regen trübt die Stimmung

Ausgerechnet zum zehnten Motorradgottesdienst in Werder musste es wie aus Kübeln schütten. Dennoch kamen rund 60 Biker, um bei der 110 Kilometer langen Ausfahrt in Richtung Innerstetalsperre dabei zu sein. Bessere Bedingungen hätten sich auch Gabriele und Bernd Heinrich gewünscht, die sich an diesem Tag von Pastor Dennis Sindermann trauen ließen. Bis zum Glockenläuten wurde um die zuvor angekündigte Bikerhochzeit ein großes Geheimnis gemacht. Nur der Pastor kannte die Namen. „Einige wollten sogar Wetten abschließen“, meinte ein Gast.
Dabei sind Gabi und Bernd Heinrich schon beinahe 25 Jahre ein glückliches Ehepaar. Nur eine kirchliche Trauung hat es bislang nicht gegeben. Der zehnte Motorradgottesdienst war für beide nun eine gute Gelegenheit, um auch vor Gott den Bund fürs Leben zu bekräftigen. Damals haben sie sich beim Feiern im „Dorfkrug“ kennengelernt. Am Ende des Abends blieb ein Bierdeckel mit der Telefonnummer übrig. Vor den weiteren Treffen, bei denen sich dann die große Liebe entwi-ckelte, gab es eine Reihe von Telefonaten. 1988 läuteten dann die Hochzeitsglocken. „Sie sind ein Team in guten und schlechten Zeiten“, sagte Pastor Sindermann. Sohn Marvin ließ es sich natürlich nicht nehmen, bei der Trauungszeremonie zu assistieren.


Mehr über die Hochzeit erfahren Sie in der 24. Mai Ausgabe des Seesener Beobachter.