Der Weihnachtsmann besucht auch die Senioren

Der Weihnachtsmann beschenkte jedes anwesende AWO-Mitglied mit einem Christstollen.
Bockenem (dh). Die AWO Bockenem hat nun auch die "heiße" Weihnachtszeit eingeläutet. Zu ihrer Weihnachtsfeier hatte sie alle Mitglieder in das weihnachtlich geschmückte Haus am Papenberg eingeladen. Bei selbstgebackenem Kuchen, zubereitet von Angelika Sozius und Susanne Meyer, und Kaffee verbrachten die gut vierzig Anwesenden einen kurzweiligen Nachmittag. Sogar einige neue Gesichter konnten begrüßt werden, die noch an Ort und Stelle gleich in den Ortsverein eingetreten sind.
Die Vorsitzende Ursula Lother blickte auf die vielen Veranstaltungen im Jahr 2011 zurück. Von Faschings- und Osterfeier, bis hin zum Oktoberfest, den monatlichen Bingonachmittagen und vielen Kinder- und Ferienpassveranstaltungen, war immer etwas los. Die Vorsitzende dankte den vielen Helfern: "Ohne diese ginge gar nichts. Alleine kann ich nichts erreichen." Die Hortgruppe der AWO-Kindertagesstätte trug altbekannte Lieder und einige Gedichte vor. Am späten Nachmittag klopfte es plötzlich laut an der Tür und der Weihnachtsmann trat ein. Er hatte zwei nette Geschichten und für jeden Gast einen Christstollen mitgebracht. Gemeinsam wurden zudem weitere Weihnachtslieder gesungen.
Nach dem überraschenden Besuch ging der Nachmittag langsam in den Abend über. Beendet war die Feier aber noch nicht. Erst nach dem Abendbrot klang sie langsam aus. Die Handarbeitsgruppe unter der Leitung von Gertrud Höppner hatte einen Basar aufgebaut. Die Erlöse des Tages werden an den Förderverein der MIA-Freiwilligenagentur gespendet.