„Die Linke.“ ist im Bockenemer Stadtrat

Überblick über Ergebnisse der Kreiswahl und Gemeindewahl

Bockenem (kno). Im Rahmen der Kommunalwahlen in Niedersachsen waren auch die Bürgerinnen und Bürger aus dem Bockenemer Stadtbereich aufgerufen, über die Zusammensetzung des neuen Hildesheimer Kreistages, des Bockenemer Stadtrates sowie der Ortsräte in Bockenem, Bornum, Bönnien, Königsdahlum, Mahlum, Nette, Schlewecke und Volkersheim zu befinden.
Aus der Stadt Bockenem waren insgesamt 8741 Wahlberechtigte aufgerufen, über die Zusammensetzung des Hildesheimer Kreistages zu entscheiden. Von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten 5034 Bürgerinnen und Bürger. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 57,5 Prozent.
In Bockenem, das zusammen mit Freden und Lamspringe den Wahlbezirk D bildete, errangen die Sozialdemokraten dabei insgesamt 5815 Stimmen (40,5 Prozent) und legten damit deutlich zu im Vergleich zu 2006 (5243 Stimmen, 35,4 Prozent). Die Christdemokraten holten insgesamt 5634 Stimmen (39,2 Prozent) und verloren damit mehr als fünf Prozent. Bündnis 90/Die Grünen verdoppelten mit 1069 Stimmen (7,4 Prozent) ihr Ergebnis von vor fünf Jahren. Stark schnitt das „Bündnis!“ mit 837 Stimmen (5,8 Prozent) im Ambergau ab. Die Unabhängigen verbuchten quasi einen Absturz. Für sie gab es nur 542 Stimmen (3,8 Prozent). 2006 waren es noch 2206 Stimmen (14,9 Prozent). Die FDP musste sich mit 101 Stimmen (0,7 Prozent) und „Die Linke.“ mit 366 Stimmen (2,5 Prozent) zufrieden geben.
Was das Ergebnis auf Kreisebene angeht, so gibt es einen deutlichen Gewinner, und das sind Bündnis 90/Die Grünen. Mit 13,0 Prozent der Stimmen werden sie mit acht Sitzen (bisher vier) im neuen Hildesheimer Kreistag vertreten seien. Die SPD verliert 2,8 Prozent und kommt auf 39,6 Prozent der Stimmen, und auch die CDU muss Federn lassen. Sie verbucht 35,6 Prozent. Damit hat die SPD künftig 25 und die CDU 22 Sitze. Die Unabhängigen sind mit drei Sitzen vertreten, und jeweils einen Sitz haben FDP, „Bündnis!“, die Piratenpartei und „Die Linke.“ Letztere beiden ziehen erstmals in den Kreistag ein.
Was den Rat der Stadt Bockenem angeht, so wird dieser in Zukunft noch „bunter“, denn hier zieht „Die Linke.“ mit ihrem Kandidaten Johann Haller ein. Hier die (vorläufigen) Ergebnisse auf einen Blick: SPD (5844 Stimmen – 40,12 Prozent – 10 Sitze), CDU (6194 Stimmen – 42,52 Prozent – 11 Sitze), UWG (1270 Stimmen – 8,72 Prozent – 2 Sitze), Bündnis 90/Die Grünen (576 Stimmen – 3,95 Prozent – 1 Sitz), Die Unabhängigen (357 Stimmen – 2,45 Prozent – 1 Sitz), „Die Linke.“ (327 Stimmen – 2,24 Prozent – 1 Sitz).
Und sie werden ins neue Stadtparlament einziehen: SPD: Siegfried Berner, Karl-Heinz Hodur, Patricia Neddermeier, Ursula Lother, Olaf Grönke, Bernd Winter, Martin Knoke, Jörg Philipps, Wolfgang Rittgarn, Jürgen Andre. CDU: Christina Philipps, Dr. Gerhard Bartels, Rainer Bode, Gerd-Christian Barte, Katharina Spengler, Ulrike Schumann, Joachim Lootz, Ralf Marten, Wilfried Philipps, Henning Bosse, Frank Singenstreu. Bündnis 90/Die Grünen: Ulrich Schrader. UWG: Dieter Zeh, Ambrosius Gaschler. Die Linke: Johann Haller. Die Unabhängigen: Klaus-Dieter Köllner.