Ein großes Dankeschön an die fleißigen Helfer

Treue Mitglieder des Clubs der Naturfreunde wurden in der Jahresversammlung ausgezeichnet. (Foto: Vollmer)

Jahresbilanz beim Club der Naturfreunde Bornum / Heinz Kemmerich seit 50 Jahren dabei / Wanderer geehrt

Bornum (vo). Was wäre der Club der Naturfreunde Bornum (CdN) ohne seine vielen Helfer, die immer wieder kräftig mit anpacken? So sorgt zum Beispiel Herbert Wieths für die Reinigung des Tretbeckens, das sich besonders an heißen Sommertagen großer Beliebtheit erfreut. Horst-Walter Sonnenrein erneuerte beinahe im Alleingang das Holz von acht Sitzbänken. „Allen Helfern, die sich ehrenamtlich engagieren, gebührt ein besonderer Dank“, betonte der Vorsitzende Lothar Kramer in der Hauptversammlung.
In seiner Rückschau ließ Kramer die zahlreichen Aktivitäten noch einmal Revue passieren. So seien zum Beispiel der Spielenachmittag, der Filmabend oder die Braunkohlwanderung sehr gut besucht gewesen. Beim Bärenumzug ließen sich die Bornumer nicht lange bitten. Die Einwohner füllten kräftig die Sammeldose, um die Vereinsarbeit zu unterstützen. „Ein besonderer Dank geht auch an die Teilnehmer, die in jedem Jahr diese Tour auf sich nehmen“, erklärte Lothar Kramer. In bester Erinnerung ist auch das Sommergrillen geblieben, das von Gerd Ruthe und seinen Musikanten musikalisch umrahmt wurde. Verschiedene Interpreten haben beim Kameradschaftsabend für eine tolle Stimmung gesorgt. 80 Gäste belohnten die Akteure mit tosendem Beifall. „Beim Addieren aller Teilnehmer kommt unter dem Strich eine Zahl von 735 heraus. Mit dieser Beteiligung können wir mehr als zufrieden sein“, erklärte der Vorsitzende.
Lothar Kramer freute es, gleich mehrere treue Mitglieder auszeichnen zu dürfen. Auf eine 50-jährige Mitgliedschaft blickt Heinz Kemmerich zurück. Wilhelm Sieverling, Herbert Wieths, Gertrud Wieboldt und Wilhelm Eschemann halten dem CdN seit 40 Jahren die Treue. Elvira Fricke und Christa Kramer sind seit 25 Jahren dabei.
Zehn Wanderungen standen im vergangenen Jahr auf dem Programm. Die 178 Personen legten eine Strecke von 92 Kilometern zurück. Ziele waren unter anderem der Drögenberg oder die Ilder Wald. Fleißigste Wanderer waren im vergangenen Jahr Horst-Walter Sonnenrein, Günter Schneider, Ullu Wieths und Herbert Wieths. Auf den zweiten Platz kamen Axel Busekrus, Regina Busekrus, Karin Feig, Ingrid Grotjahn, Helma Gumei, Petra Sonnenrein, Paul Schumann und Elfriede Schneider. Christa Kramer, Ulrike Meyer und Gustav Meyer teilten sich den dritten Platz. Wanderwart Horst Walter Sonnenrein überreichte den eifrigen Teilnehmern ein Präsent. Die Nordic-Walking-Gruppe hat sich 2011 an 36 Tagen getroffen. Die Bilanz weist 183 Kilometern aus.