„Ein gutes Gefühl, anderen helfen zu können“

Auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung wurde geübt. (Foto: DRK)

Erste-Hilfe-Lehrgang für zwölf Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan beim DRK-Ortsverein Bockenem

Bereits zum zweiten Mal führte der DRK-Ortsverein Bockenem e.V. einen Erste-Hilfe-Lehrgang für Flüchtlinge durch.

Der Lehrgang fand in den Räumen des DRK-Seniorenheims statt.
Die zwölf Teilnehmer stammten diesmal aus Syrien und Afghanistan. Die medizinischen Fachbegriffe konnten in Deutsch und zum Teil auch in Englisch übermittelt werden. Zusammengestellt wurde der Teilnehmerkreis in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Flüchtlingssozialarbeit bei der Diakonie in Bockenem.
Der Lehrgang dauerte insgesamt neun Stunden. Es gab alle Hände voll zu tun. Unter anderem wurden zahlreiche Verbände angelegt, die Seitenlage geübt, das Abnehmen eines Motorradhelms nach einem Unfall trainiert, und auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung mit und ohne technische Hilfsmittel wurde geübt.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 30. Juni 2017.