Ein MTV-Urgestein tritt ab

Peter Mosig (links) übergibt den Vorsitz beim MTV Bockenem an Götz Bangert.

Peter Mosig übergibt Vorsitz beim MTV Bockenem an Götz Bangert

Zwei Jahrzehnte war Peter Mosig Vorsitzender beim MTV Bockenem. Nun hat er einen Schlussstrich gezogen. Bei der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend trat er nicht mehr zur Wiederwahl an. Einstimmig wählten die Mitglieder den bisherigen Jugendwart Götz Bangert zu seinem Nachfolger.
Der 46-Jährige kam vor gut zehn Jahren durch seinen Sohn zum Kinderturnen und dem MTV. Seit zwei Jahren ist er Jugendwart des Vereins: „In der Zeit konnte ich die Vorstandsarbeit schon kennenlernen. Wir arbeiten gut und vertrauensvoll zusammen.“ In seiner „Antrittsrede“ sprach er zudem von Problemen mit den Ganztagsschulen. „Ich möchte nicht nur verwalten, sondern auch gestalten. Wir müssen uns in Zukunft noch mehr den Gegebenheiten hier vor Ort anpassen.“
Peter Mosig schaute auf seine zwanzig Jahre als Vorsitzender zurück. Er hatte sich viele Weggefährten eingeladen. Sowohl Vorstands- und Ehren- als auch verdiente Mitglieder aus den einzelnen Abteilungen waren gekommen. Die meisten waren, teils von weit her, gerne gekommen. Zu jedem gab es einige herzliche Worte und eine Blume. Auch auf das Sportangebot blickte der nun ehemalige Vorsitzende zurück: „Die klassischen Sportarten laufen nicht mehr so gut, wie zu Beginn meiner Amtszeit. Boxen und Basketball konnten sich in Bockenem nicht durchsetzen. Auch eine Volleyball- oder Handballmannschaft gibt es nicht mehr. Sie nennt sich nun Ballsport, das jüngste Mitglied ist unser neuer Vorsitzender. Auch beim Turnen sah es schon besser aus. Sportarten wie Ju-Jutsu, Gymnastik, Body-Fit, Jazz-Dance oder Step-Aerobic sind dagegen im Kommen.“
Von Seiten der Mitglieder und des Vorstandes gab es viele Dankesworte und Geschenke für Mosig. „Ich bleibe natürlich der MTV-Familie treu. Der Verein ist ein Teil meines Lebens und meines Zuhauses“, teilte Peter Mosig mit. Die Vorstandsarbeit aber wolle er nun in jüngere Hände legen.
Weitere Berichterstattung über die Versammlung des MTV Bockenem folgt in einer der nächsten Ausgaben.