Ein Rundgang durch Almstedt

Bockenem/Almstedt (bo). In der Veranstaltungsreihe „Entdeckungen im Landkreis Hildesheim – Kultur, Natur und Geschichte“ findet am Sonnabend, 4. Juni, eine Führung durch Almstedt statt. Sie beginnt um 14.30 Uhr an der Kirche und wird von Gudrun Mushardt geleitet.
Der Ort liegt südlich des Hildesheimer Waldes im alten Flenithigau. Mehrere Bäche durchziehen die fruchtbare Gemarkung, sodass sich sehr früh eine bäuerliche Siedlung bildete. So bestand hier schon im Jahre 1151 ein Vorwerk des Hildesheimer Moritzstiftes. Aus diesem Betrieb entwickelte sich im Laufe der Zeit das Gut. 1837 fiel das Dorf an die von Steinberg.
Bei dem Rundgang werden die Ortsmitte ebenso erläutert wie die alte Schule, das Neubaugebiet und die Brücken in ihren verschiedenen Funktionen. Die Veranstaltung des Kreisheimatbundes und der Heimatpflege ist öffentlich.