Ein Weihnachtsgeschenk für die Chemielehrerin

Der neue Chemieraum in der Oberschule ist fertig. Marga Mävers (mitte) freut sich genauso wie Rektorin Dagmar Pallinger. Auch Karl-Heinz Brinkmann von der Kreisverwaltung begutachtete die 60.000-Euro-Investition.

Renovierter Chemieraum in der Oberschule wird eingeweiht / Landkreis investiert 60.000 Euro

Nach Jahren des Wartens war es endlich soweit: Am vergangenen Freitag wurde in der Oberschule Bockenem der neue Chemie­raum eingeweiht. Die Lehrerin Marga Mävers hatte seit langer Zeit dafür gekämpft, dass der Raum, der noch die Erstausstattung aus den 70er Jahren besaß, erneuert wird. In den Herbstferien begann der knapp zweimonatige Umbau. „Das ist richtig schön geworden. Wir sind nun gut ausgestattet“, freut sich die Pädagogin.
Viel hat sich geändert. Neben neuen Energiesäulen und fahrbaren Tischen, gibt es nun eine Verdunklung, einen Dimmer und Licht für die Tafel. „Ganz wichtig ist auch die zentrale Gasversorgung und dass der Lehrerbereich nun kabellos ist. Damit sind wir auf dem neues­ten Stand. Der Raum entspricht nun den Anforderung“, wusste Marga Mävers zu berichten. Vorher musste noch mit Gaskartuschen gearbeitet werden. Auch der Fußboden und das Mobiliar wurde gleich mit erneuert, sodass der Raum nun hell und freundlich wirkt.
Nicht nur die Chemielehrerin, auch Schulleiterin Dagmar Pallinger und Konrektor Dietmar Hedrich hatten sich für die Renovierung eingesetzt. Da hatte dann auch Karl-Heinz Brinkmann, zuständiger Fachdienstleiter Schule bei der Kreisverwaltung, nichts mehr einzuwenden. Er kam nun zur Einweihung und sah sich das zukünftige Domizil des Chemieunterrichtes an. Immerhin gut 60.000 Euro hat der Landkreis in die Erneuerung gesteckt. Da bedankten sich auch die Schüler artig und unternahmen gleich die ersten Versuche im neuen Raum.