Ein Wiedersehen nach 60 Jahren

Die ehemaligen Schüler haben in Bockenem nach 60 Jahren ein Wiedersehen gefeiert. (Foto: Vollmer)

Ehemalige Volksschüler vertiefen Erinnerungen an Schulzeit

Bockenem (vo). Zum Auftakt ihres Klassentreffens haben die ehemaligen Volksschüler aus Bockenem das Turmuhren- und Heimatmuseum auf dem Buchholzmarkt besucht. Dort ließen sich die Klassenkameraden, die vor 60 Jahren die Schule verlassen hatten, von Museumsleiter Jörg-Dieter Besch über die Geschichte der Turmuhrenfabrik und Glockengießerei Weule informieren.
Mittlerweile war es das achte Treffen. Dabei erinnerten sich die 22 Teilnehmer auch an den früheren Klassenlehrer Alfred Markgräfe, der bei allen sehr beliebt war. „Es gab sogar mal einen Klassenstreik, als geplant war, ihn gegen Rektor Dralle auszutauschen“, erinnert sich Helga Degenhardt, die mit Gustav Philipps für die Wiedersehensfeier verantwortlich zeichnete.
Anschließend startete die Gruppe nach Hary ins Hofcafé, wo bereits die Kaffeetafel wartete. Großen Anklang fand anschließend die Filmvorführung von den Treffen der Jahre 1985, 1986 und 1991. Die Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit wurden beim abschließenden Abendessen vertieft.