Eine neue Wippe erfreut die Bockenemer Grundschüler

Die Bockenemer Grundschüler freuen sich über eine neue Wippe. Dafür haben die Bönnier Organisatoren des Wintervergnügens 200 Euro gespendet.

Initiatoren des Bönnier Wintervergnügens spenden 200 Euro / Restliches Geld kommt vom Förderverein

Eine neue Wippe sorgt auf dem Hof der Grundschule Bockenem seit kurzer Zeit für noch mehr Abwechslung in den Pausen. Das neue Spielgerät haben die Jungen und Mädchen zum einen den Veranstaltern des Bönnier Wintervergnügens zu verdanken.
Die Initiatoren haben den Erlös aus der Verlosung, eine Summe von 400 Euro, je zur Hälfte dem Spielkreis Hary und der Grundschule Bockenem zur Verfügung gestellt. Damals waren die 400 Lose in kürzester Zeit verkauft. Am Ende blieb ein beträchtlicher Überschuss für den guten Zweck übrig. „Das Vergnügen war mit 115 Gästen ein voller Erfolg“, berichtete Simone Guder. Alle hätten einen stimmungsvollen Abend mit zahlreichen Höhepunkten erlebt. Neben einem abwechslungsreichen musikalischen Programm sorgten ein heiteres Quiz sowie der Auftritt von „Bauer Frank“ für Stimmung im Saal.
Den verbleibenden Teil der Kosten für die neue Attraktion auf dem Schulhof hat der Elternverein der Grundschule Bockenem übernommen. „Die Wippe wird von den Kindern sehr gut angenommen“, berichten die beiden Vorstandsmitglieder Lars Kohrs und Anja Becker.
Beim Festausschuss in Bönnien laufen bereits die Vorbereitungen für das nächste Vergnügen, das am 19. Januar 2013 in der Gaststätte Maas sicherlich wieder zahlreiche Gäste in den festlich geschmückten Saal locken wird. Auch dann findet wieder eine große Tombola statt, bei der es attraktive Preise zu gewinnen gibt. Der Erlös ist bi dieser Veranstaltung für die Bönnier Kirchengemeinde bestimmt.