Einschulung am Mittwoch? – Eltern protestieren

Einschulungsfeier 2011 in der Grundschule Bockenem: In diesem Jahr wird es den großen Tag für die ABC-Schützen wohl am Mittwoch geben. (Foto: Knoblich)

In Bockenem wird am offiziellen Termin 5. September festgehalten / Bornumer Grundschule feiert wie gewohnt Samstag

Bockenem (ew/kno). Der Countdown für die diesjährigen ABC-Schützen läuft. Nicht nur im Landkreis Hildesheim fiebern die Kleinen dem großen Tag der Einschulung schon jetzt entgegen. Allerdings: In Bockenem gibt es Ärger in Sachen Einschulungs-Termin. Die örtliche Grundschule mit Schulleiter Jürgen Andre an der Spitze plant dafür – wie offiziell von der Landesschulbehörde angesetzt – einen Mittwoch ein. Der Großteil der Eltern wünscht sich aber den traditionellen Sonnabend-Termin.
Auslöser für den Trubel: Das neue Schuljahr beginnt in diesem Jahr in Niedersachsen an einem Montag. Anders ausgedrückt: Der Ferienbeginn wurde von Donnerstag, 26. Juli, auf Montag, 23. Juli, vorverlegt. Niedersachsen wäre sonst mit den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern gemeinsam in die Ferien gestartet; dem befürchteten Chaos auf den Straßen wollte man begegnen. Aus dieser Verschiebung ergibt sich, dass die Sommerferien natürlich auch entsprechend früher enden, und zwar am Freitag, 31. August 2012.
Die Schulen haben ein vorgegebenes Zeitfenster, in dem sie die Kinder einschulen können. Im Regelfall kein Problem, denn das Schuljahr beginnt nach den Sommerferien gewöhnlich an einem Donnerstag. Eingeschult wird dann an dem folgenden Samstag. Das ist aus den genannten Gründen in diesem Jahr anders. Den Grundschulen wurden verschiedene Vorschläge für mögliche Einschulungstermine gegeben – von Sonnabend, 1. September, bis Mittwoch, 5. September.
Eine weitere Möglichkeit besteht jedoch darin, eine Ausnahmegenehmigung bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde zu beantragen, um – quasi wie gewohnt – die Einschulung am darauffolgenden Sonnabend, 8. September, stattfinden zu lassen. Der Großteil der Grundschulen, wie beispielsweise die städtischen in Hildesheim und auch die Grundschule im benachbarten Bornum, haben von diesem Angebot auch Gebrauch gemacht. Hier wird also am 8. September zum ersten Mal der Schulranzen gepackt. Die Schulen in Bad Salzdetfurth, Heinde, Groß Düngen, Bodenberg und Freden nehmen den Termin am 1. September war. In den Grundschulen in Bockenem, Holle, Lamspringe, Lühnde und Gronau werden die Kinder zum Missfallen vieler Eltern am Mittwoch, 5. September, eingeschult.
Die Bockenemerin Ines Wandelt ist eine der betroffenen Mütter. Wie sie erklärt, würden die Eltern der diesjährigen Bockenemer Schulanfänger alles in ihren Möglichkeiten Stehende tun, um den Einschulungstermin noch zu verschieben. Es hat sogar eine selbst organisierte Unterschriftensammlung gegeben, um Schulleiter Jürgen Andre vielleicht doch noch umzustimmen. 51 Eltern der insgesamt etwa 60 zukünftigen Erstklässler haben sich an der Aktion beteiligt. Bislang ohne Erfolg. „Von meiner Seite aus gibt es dazu keinen Kommentar mehr; es ist alles gesagt, was es dazu zu sagen gibt“, so Andre gegenüber dem „Beobachter“, der dabei auch auf die jüngste Elternratssitzung verwies.
„Wir möchten unseren Kindern doch nur einen unvergesslichen Tag ermöglichen – mit Verwandten, Bekannten und Paten, die zum Teil von sehr weit anreisen müssen,“ so Ines Wandelt weiter. Viele bekommen unter der Woche keinen freien Tag. Und so gibt man die Hoffnung immer noch nicht auf, dass sich am Einschulungstermin doch noch was drehen lässt. Bleibt alles beim Alten, dann beginnt die Einschulungsfeier in Bockenem am Mittwoch, 5. September, um 14 Uhr mit einem Gottesdienst.