Eric Brée holt erneut das bronzene Stadtsiegel

Slalomleiter Hans Jochen Martini und Ortsbürgermeister Siegfried Berner zeichnen Eric Brée mit dem bronzenen Stadtsiegel aus. Mit seinem Lotus Elise ließ er die Konkurrenz weit hinter sich zurück. Den zweiten Platz belegte Dieter Scholz. Dritter wurde Martin Neubauer. (Foto: Michael Vollmer)

32 Starter nahmen bei den Slalom-Veranstaltungen des MCA Bockenem teil

Eric Brée muss für gut ein halbes Dutzend neuer Pokale, die er bei den beiden Slalom-Veranstaltungen des Motor-Clubs Ambergau im ADAC eingefahren hat, wohl ein wenig Platz in seinem Wohnzimmer schaffen. Bei beiden Wettbewerben setzte sich der Motorsportler aus Osloß unangefochten an die Spitze. Auch beim Sonderlauf um das bronzene Stadtsiegel konnte ihm niemand das Wasser reichen.

Der Vorjahressieger sicherte sich nach beiden Durchgängen mit 120,33 Sekunden den ersten Platz. Weit dahinter mit 129,19 Sekunden kam Dieter Scholz aus Detmold auf Platz zwei. Dritter wurde Martin Neubauer. Bei dem Rintelner blieb die Stoppuhr bei 133,33 Sekunden stehen. Marc Eberleh aus Holle kam auf Rang vier. Ortsbürgermeister Siegfried Berner und Slalomleiter Hans Jochen Martini beglückwünschten die siegreichen Fahrer.
32 Starter waren in diesem Jahr bei der Traditionsveranstaltung an den Start gegangen. Die Zahl liegt auf dem Niveau der vergangenen drei Jahre. „Damit sind wir sehr zufrieden. Auf dem Erfolg wollen wir uns aber nicht ausruhen“, erklärte der stellvertretende MCA-Vorsitzende Ingo Lerche, der auch für die Zeitnahme verantwortlich zeichnete. Wichtig sei es, die Veranstaltungen weiterzuentwickeln, um auch in Zukunft solche Zahlen erreichen zu können. „Es gibt viele junge Fahrer, die dem Motorsport nachgehen und daran viel Spaß haben. Sie wollen aber nicht unbedingt den gesamten Sonntag für ihr Hobby opfern“, erklärt Ingo Lerche.
Bei einer Doppelveranstaltung, die nach einem straffen Zeitplan über die Bühne geht, findet die Siegerehrung bisher erst am Ende des Tages nach dem zweiten Durchgang statt. Solange möchten die jüngeren Fahrer aber oftmals nicht warten und fehlen dann häufig bei der Pokalvergabe. „Das ist für den Veranstalter sehr schade, weil auf dem Siegerfoto dann niemand zu sehen ist“, sagt der Stellvertreter. Für 2016 ist eine Veränderung in Planung. So sollen beide Veranstaltungen je Klasse gleich nacheinander über die Bühne gehen, um dann zeitnah die Siegerehrung vornehmen zu können.
Einen weiteren Handlungsbedarf sieht der Vorstand bei dem Sonderlauf um das Stadtsiegel von Bockenem. Dieser Durchgang ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Programms. Dabei gehen die zehn schnellsten Fahrer an den Start. „Leider treten immer weniger Slalom-Piloten zu diesem Lauf an. In diesem Jahr waren es nur vier“, berichtet Ingo Lerche. Woran es liegt, kann der stellvertretende Vorsitzende nur vermuten. Ein Grund könnte darin liegen, dass im Moment Eric Brée kaum zu bremsen ist. Der Mann aus Osloß liegt mit seinen gefahrenen Zeiten auf dem rund 800 Meter langen Parcours sieben bis acht Sekunden vor seinen Gegnern. Mit seinem schneeweißen Lotus Elise Sportwagen ist er allen anderen Autos klar überlegen. „Womöglich rechnen sich etliche Fahrer keine Chancen aus und treten deshalb zum Sonderlauf nicht an“, vermutet Ingo Lerche. Er ist aber zuversichtlich, dass zusammen mit Slalomleiter Hans Jochen Martini auch dafür eine Lösung gefunden werden kann.
Die Terminplanungen sind für das kommende Jahr bereits angelaufen. Geplant wird neben der Klubsport-Slalom-Veranstaltung auch wieder ein Slalom-Youngster-Cup des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt. Einen Dank richten die Verantwortlichen an die Firma Toyoda Gosei Meteor, die den Motorsportlern wieder den großen Parkplatz im Nördernfeld überlassen hat. Viele Helfer waren nötig, um aus der großen Fläche einen Slalomparcours zu machen. Die Fahrer strichen beim Slalom in Bockenem wertvolle Punkte für die Meisterschaften des ADAC Niedersachsen/ Sachsen-Anhalt, den ADAC-Welfenpokal sowie die Motorsport Stadtmeisterschaft Hannover ein.

Gesamtwertung
20. ADAC-MCA-Klubslalom
1. Eric Brée aus Osloß, 123,83 Sekunden;
2. Jens Brandes aus Berel,130,49 Sekunden;
3. Jens Schmettan aus Peine, 131,73 Sekunden;
4. Marc Eberleh aus Holle, 132,91 Sekunden;
5. Dieter Scholz aus Detmold, 134,78 Sekunden.

21. ADAC-MCA-Klubslalom
1. Eric Brée, 121,7 Sekunden;
2. Marc Eberleh, 129,77 Sekunden;
3. Dieter Scholz, 129,99 Sekunden;
4. Jens Schmettan, 133,53 Sekunden;
5. Martin Neubauer, 134,19 Sekunden.