Fahndung nach bewaffnetem Raub auf Spielhalle

So soll der Täter aussehen.

Unbekannter erbeutete einige hundert Euro / Phantombild soll jetzt weiterhelfen

Hildesheim (bo). Bereits am 9. Juli, gegen 0.03 Uhr, wurde eine Spielhalle in der Wollenweberstraße in Hildesheim durch einen bewaffneten, bisher unbekannten Täter überfallen.
Der Täter hatte damals die Spielhallenaufsicht mit einer schwarzen Pistole bedroht und gefordert, Geld in eine von ihm mitgeführte Tasche zu packen. Er hatte einige hundert Euro erbeutet und konnte unerkannt entkommen.
Mit Hilfe des Opfers konnte nun ein Phantombild angefertigt werden. Die Polizei fragt: Wer kennt den etwa 25 bis 35 Jahre alten Mann? Er ist etwa 1,70 Meter groß, schlank bis hager, hat einen leicht südländischen Teint und an der Oberlippe eine gut sichtbare Kerbe. Der Kopf war rasiert, die schwarzen Haare sehr kurz nachgewachsen. Der Täter trug um den Hals eine goldfarbene Kette mit sehr großen Gliedern und einem Kreuz.
Hinweise werden erbeten an die Polizei in Hildesheim, Telefon (05121) 939- 115.