Geheimnis gelüftet: Rainer Block tritt für SPD und UWG an

Der parteilose Ortshäuser Rainer Block wurde am gestrigen Abend von SPD und UWG als Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Bockenem am 15. Februar 2015 nominiert. (Foto: bo)

Parteiloser Ortshäuser wurde am gestrigen Abend für die Bockenemer Bürgermeisterwahl am 15. Februar 2015 nominiert

Das große Geheimnis wurde gelüftet: Der parteilose Ortshäuser Rainer Block tritt für die SPD und UWG bei der Bockenemer Bürgermeisterwahl am 15. Februar 2015 an. Das entschieden am gestrigen Abend die Mitglieder beider Parteien. Der 52-jährige tritt somit gegen den Amtsinhaber Martin Bartölke an, den die CDU in der vergangenen Woche nominierte.
Der 52-jährige Block ist seit 36 Jahren Polizeibeamter, war sechs Jahre lang Dienstellenabteilungsleiter beim Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth und ist derzeit mit zentralen Aufgaben, wie die Beantwortung von Landtagsanfragen und dem organisatorischer Umbau der Polizeidirektion Göttingen, direkt in Göttingen betraut. Darüberhinaus ist er aktiver Feuerwehrmann bei der FFW Ortshausen, Vorstandsmitglied im Stadtbadförderverein und stellvertretender Vorsitzender im Heimatverein Ortshausen.
"Die SPD-Ambergau sieht in Rainer Block eine eutliche Alternative zum aktuellen Amtsinhaber. Die Tatsache, dass er keiner Partei angehört, sehen wir als eine große Chance für Bockenem", schreiben die Sozialdemokraten in einer Pressemitteilung. Block bringe aufgrund seiner Ausbildung zum Diplom-Verwaltungswirt an der Fachhochschule und seiner langjährigen Erfahrung im öffentlichen Dienst das notwendige Rüstzeug für das angestrebte Amt mit, heißt es darin weiter.
"Ich möchte auf jeden Fall einen fairen Wahlkampf und mit Argumenten überzeugen", sagt der Kandidat in einem ersten Gespräch, "sollte ich gewählt werden bin ich keiner Partei, sondern als Bürgermeister ausschließlich der Stadt verpflichtet. Das habe ich auch gegenüber SPD und UWG klargemacht."

Mehr zu diesem Thema lesen sie in der Printausgabe vom 9. Oktober.