Geschenke der Hoffnung

DRK-Ortsverein Bockenem nimmt wieder an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teil / Abgabe ab morgen möglich

Der Startschuss ist gefallen: In den nächsten Wochen haben Menschen in Deutschland Gelegenheit, einem Kind in Not Freude und Hoffnung zu schenken – indem sie sich an der weltweit größten Geschenk-Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligen. In diesem Jahr findet die Aktion zum 20. Mal statt. Der DRK-Ortsverein Bockenem beteiligt sich zum sechsten Mal an dieser weltweiten Aktion.
Freude schenken ist leicht: einfach den Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben und das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 füllen. Bewährt hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten. Eingepackt werden dürfen nur Geschenke, die zollrechtlich in allen Empfängerländern erlaubt sind. Eine Packanleitung ist im Aktionsflyer zu finden, der an vielen Stellen in Bockenem ausliegt.

Ist der Karton gepackt, kann er zusammen mit einer empfohlenen Spende von sechs Euro für Abwicklung und Transport zu einer der rund 5.000 registrierten Abgabestellen gebracht werden. In Bockenem ist dies der DRK-Ortsverein Bockenem in der Hindenburgstaße 6. Abgabeschluss ist der 15. November. „Den Karton bitte nicht zukleben, nur mit Gummiband verschließen“, bittet der Ortsvereinsvorsitzende Hans Werner Schleusener.
Von den Sammelstellen aus gehen die Päckchen zur zentralen Sammelstelle nach Berlin und werden dann nach Osteuropa oder Zentralasien weiterbefördert. Dort werden die Schuhkartons von christlichen Gemeinden unterschiedlicher Konfessionen verteilt. Diese organisieren, wenn erwünscht, eine Weihnachtsfeier und bieten ein Heft mit Geschichten aus der Bibel an. Die Verteilpartner arbeiten häufig mit Behörden und sozialen Einrichtungen zusammen.
Im vergangenen Jahr freuten sich 512.000 Mädchen und Jungen über ein Geschenk aus Deutschland und Österreich. Weltweit wurden seit Beginn der Aktion 1993 über 124 Millionen Schuhkartons gepackt. Bereits vor der Aktion zeichnet sich ab, dass der Unterstützerkreis stetig wächst: Hunderte ehrenamtliche Sammelstellenleiter haben bereits zugesagt, die abgegebenen Geschenk-Päckchen kind- und zollgerecht zu verpacken und sie auf die Reise zu schicken. Auch viele Unternehmen unterstützen die Aktion des christlichen Hilfswerks Geschenke der Hoffnung e.V. mit Mitarbeiteraktionen oder stellen Sachspenden zur Verfügung.
Wer keinen passenden Schuhkarton zur Verfügung hat, der kann sich beim DRK-Ortsverein Bockenem einen vorbereiteten Karton abholen, den er dann füllen kann. Alle Informationen und Videos zu der Aktion sind auch im Internet unter www.geschenke-der-hoffnung.org zu finden.
Abgabe der Päckchen sowie Geldspenden und weitere Infos bis zum 15. November beim DRK-Ortsverein Bockenem, Hans Werner Schleusener, Hindenburgstraße 6 in Bockenem, telefonisch 0170-4859043 oder per Mail an hwschleusener@t-online.de.