Gute Laune ist Trumpf im „Rosengarten“

DRK-Seniorenheim Bockenem erfreute Bewohner und Gäste mit buntem Programm

Unter besseren Bedingungen hätte der nunmehr „6. Frühschoppen im Rosengarten“ des DRK-Seniorenheims Bockenem nicht stattfinden können. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, und an Gästen mangelte es wiederum nicht.
Das unterhaltsame Programm hatten die Organisatoren in gewohnt guter Manier gestaltet, und an den diversen Speise- und Getränkeständen bildeten sich immer wieder Schlangen. Man saß unter schattigen Zelten und ließ es sich gut gehen: die Bewohner des Hauses, deren Angehörige sowie die vielen Gäs­te.
Nach der Eröffnung durch Heimleiterin Christa Grupe war es der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem, der zu Anfang für die rechte Stimmung sorgte. Danach wechselten der als „Condukteur“ der 1850 von König Wilhelm von Schwaben in Dienst gestellten „Schwäbischen Eisenbahn“ auftretende Clown Robby, die „Line Dancers“ aus Bockenem, die Kinder- und Jugendtanzgruppe des Harzklub-Zweigvereins Lutter, die Tanzgruppe „Tapsie Turtles“ aus Holle und Wolfgang Winkler am Keyboard miteinander ab. Der zu besichtigende Rettungswagen des DRK, Informationen rund um das Haus und verschiedene Verkaufsstände – hier konnten unter anderem Bastelarbeiten der Bewohner erworben werden – taten ein Übriges, so dass dieser Tag als wiederum sehr gelungener in der Chronik des DRK-Seniorenheimes Bockenem vermerkt werden kann.