Hobbykunst und Weihnachtsmann beim Jerzer Weihnachtsmarkt

Wieder einmal wurde in Jerze der Adventskranz aufgestellt.
Jerze (bo). Am Ende waren sich die Organisatorin und das Helferteam einig: „Der Weihnachtsmarkt war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung für unseren kleinen Ort Jerze“, resümierte Ortsvorsteherin Ursula Lother.
Nach dem Aufstellen des Adventskranzes konnten sich die Besucher nicht nur aus Jerze, sondern auch aus dem gesamten Bockenemer Stadtgebiet von dem zahlreichen Angeboten der einzelnen Hobbykünstler überzeugen. Mit dabei waren die Hobbytöpferin Etna Voltjes aus Goslar mit ihrem breit gefächerten Angebot an selbstgefertigten Tonarbeiten, Floristin Sigrid Klenk aus Rhüden mit Weihnachtsgestecken, Türkränzen sowie Häkel-und Strickarbeiten, ferner Dieter Stolze aus Bönnien mit selbstgemachtem Honig, Gisela Manarska aus Bockenem mit Glückwunschkarten für jeden Anlass, Melina Nordmann aus Bornum ebenfalls mit selbstgefertigten Häkeldecken sowie Gabi Washausen aus Rhüden mit einer großen Auswahl ihrer Holzarbeiten.
Wer ein ganz besonderes Schmuckgeschenk noch zu Weihnachten brauchte, fand dieses bei Andrea Müller aus Bockenem. Kleine Geschenke liebevoll verpackt, selbstgebackene Kekse, Brötchen mit Leberkäse gefüllt und vieles mehr hatte der Förderverein der Freiwilligenagentur MiA aus Bockenem anzubieten; hier konnten auch viele positive Gespräche geführt werden.
Für das leibliche Wohl an diesem Tag war bestens gesorgt. Auf dem Grill brutzelten Steaks und Bratwurst; Salate und Fischbrötchen waren binnen kurzer Zeit vergriffen, auch Glühwein und Kakao mit Schuss fehlten nicht. Mit Blick auf das reichhaltige Büfett an selbstgebackenen Kuchen und Torten ließen sich die Besucher nicht lange bitten.
Die Kinder warteten gegen Anbruch der Dunkelheit auf den Weihnachtsmann – und sie wurden nicht enttäuscht. Nachdem der willkommene Gast Geschichten erzählt und die Kinder selbst Gedichte vorgetragen hatten, gab es für die Jungen und Mädchen Geschenke.
Organisatorin Ursula Lother bedankte sich abschließend beim Helferteam und dankte für die zahlreichen Kuchen- und Sachspenden. Und die Hobby-Künstler freuen sich schon jetzt auf den Weihnachtsmarkt im nächsten Jahr.