Kanada-Tour der Gospel-Unity

Die „Gospel-Unity“ bereiste kürzlich Kanada, erkundete viele Orte und gab einige Konzerte.

Bockenemer Chor reist 14 Tage durch das nordamerikanische Land

Der reisefreudige Bockenemer Gospel-Chor, die „Gospel-Unity”, der in der Vergangenheit schon Exkursionen nach Norwegen und Südafrika unternommen hat, bereiste diesen Herbst Kanada. Dabei stand eine Mischung aus Sightseeing und Konzerten auf dem Programm. Die Sänger starteten in Toronto und wohnten in Gastfamilien. Die dortige Martin-Luther-Gemeinde hatte zu einem Workshop eingeladen, der mit einem Konzert des Bockenemer Chors endete. Dieser Kontakt kam durch den Pfarrer der Gemeinde zustande, der vormals der Gospelkirche in Hildesheim vorstand.

Natürlich ging es in dieser interessanten Stadt nicht nur ums Singen: Die Stadterkundung fand witzigerweise in einem School-Bus statt. Mit dem bequemen Reisebus ging die anschließende 14-tägige Tour unter anderem zu den Niagara-Fällen, über Thousand-Islands, Ottawa, Montreal, Quebec, Tadoussac, Edmundston, St. John, Charlottetown nach Halefax. So wechselten beeindruckende Naturschauspiele wie die weltberühmten Wasserfälle mit modernster Städtearchitektur wie in Toronto und gemütlichem Savoir-vivre in Quebec City. In Montreal und Charlottetown konnte der Gospelchor sich wieder einem begeisterten Publikum präsentieren.
Die eindrucksvolle Fahrt war ein Gemeinschaftserlebnis, von dem die Gruppe noch lange zehren wird. Ohne die optimale und bis ins Details durchdachte Planung durch die beiden Chormitglieder Claudia Mehl und Marion Steinhauer wäre das alles sicher nicht möglich gewesen.