Karl-Heinz Sander aus Vorstand verabschiedet

Gustav Philipps (rechts) verabschiedete Karl-Heinz Sander aus dem Vorstand der „Plattduitschen Frünne“.

Jahrzehntelang um die „Plattduitschen Frünne“ verdient gemacht

Ortshausen (Ph). Auf der letzten Zusammenkunft der „Plattduitschen Beauftragten“ in Ortshausen wurden nicht nur die in nächster Zeit anstehenden Termine besprochen; der Hauptpunkt war die Verabschiedung von Karl-Heinz Sander aus Werder. Sander gehörte von Anfang an zum Kern der „Plattduitschen Frünne“ und hat sich in all den Jahren bei den Auftritten und Vorlesungen reichlich beteiligt. Auch zeichnete er für die plattdeutschen Abende in Werder verantwortlich. Aus gesundheitlichen Gründen schied er aus dem Vorstand aus, wird aber weiterhin an den plattdeutschen Abenden teilnehmen. Der Leiter der „Plattduitschen Frünne“, Gustav Philipps, dankte Karl-Heinz-Sander für die geleistete Arbeit und überreichte ein kleines Präsent mit den besten Wünschen für die Zukunft.