Katharina Spengler jetzt Chefin des Ortsrates

Die neue Ortsbürgermeisterin von Königsdahlum, Katharina Spengler (links), mit ihrer Stellvertreterin Andrea Heinz und dem Ortsbeauftragten Thomas Klauenberg. (Foto: Voß)

CDU-Politikerin löst verabschiedeten Rainer Kammann als Ortsbürgermeisterin in Königsdahlum ab

Königsdahlum (GWV). Ein so großes Interesse gibt es nicht in allen Ortschaften: Mehr als 30 Zuhörer konnte Königsdahlums scheidender Ortsbürgermeister Rainer Kammann begrüßen, als er im Dorfgemeinschaftshaus die konstituierende Sitzung des Ortsrates eröffnete.
Zunächst stand die Verpflichtung der neugewählten Mandatsträger auf der Tagesordnung. Dem Königsdahlumer Ortsrat gehören künftig Katharina Spengler, Thomas Klauenberg und Manuela Granow (alle CDU), Andrea Heinz (SPD) und Jürgen Kiehne (UWG) an. Bei der sich anschließenden Ortsbürgermeisterwahl fiel das einstimmige Votum auf Katharina Spengler. Die neue Chefin des Ortsrates übernahm dann auch gleich den Vorsitz. Stellvertretende Ortsbürgermeisterin ist Andrea Heinz. Zum Ortsbeauftragten bestimmt wurde Thomas Klauenberg.
Seitens der Stadtverwaltung berichtete Michael Loske, dass der Gemeindewahlausschuss die Gültigkeit der Gemeinde- und Ortsratswahlen festgestellt habe und gratulierte den Gewählten.
Mit Worten des Dankes wurden zunächst Florian Gropp und Rolf Palandt aus dem Ortsrat verabschiedet. Ihnen überreichte Katharina Spengler in Anerkennung für ihre geleistete Arbeit jeweils ein Präsent. Eine besondere Ehrung erfuhr der langjährige Kommunalpolitiker und Ortsbürgermeister Rainer Kammann. Mit seinem Ausscheiden gehe in der Ambergauortschaft eine Ära zu Ende, meinte Katharina Spengler, die Kammann in einer kleinen Laudatio für dessen unermüdliches Wirken zum Wohle Königsdahlums und seiner Bürger dankte. Sie überreichte ihm eine gebundene „Chronik“, in der die Arbeit des CDU-Politikers der vergangenen Jahre dokumentiert ist.
Was die Verwendung der Ortschaftsmittel 2011 angeht, so teilte Katharina Spengler unter anderem mit, dass die Reparatur der Nettebrücke vorgesehen sei. Zu verschiedenen Veranstaltungen, insbesondere zum Laternenumzug, zum Volkstrauertag und zur Seniorenweihnachtsfeier, werden finanzielle Beiträge geleistet. Auf der Wunschliste für den Haushaltsplan 2012 stehen neue Fenster für das Dorfgemeinschaftshaus sowie die Verbesserung des Fußweges zum Friedhof.
Aus der Einwohnerschaft heraus gab es im Verlauf der Sitzung Stimmen zu den laufenden Baumaßnahmen an der Kreisstraße 331 (Negenbornstraße) in der Ortsdurchfahrt. Kritik übten Anlieger hier mit Blick auf den Stand der Ausbaumaßnahmen, insbesondere die Grundstücksanschlüsse betreffend. Außerdem gab es eine Anregung, Neubürger in Königsdahlum offiziell willkommen zu heißen.