Kinderschutzbund kürt Sieger des Malwettbewerbs

Die 1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes Bockenem, Carola Illers (hinten rechts), mit Teilnehmern des Malwettbewerbs und der Mutter von Elin Bode (Mitte), die den Preis entgegen nahm.
Bockenem (bo). Im Rahmen der Veranstaltung „Bockenem – Eine Stadt stellt sich vor“ präsentierten sich die örtlichen Vereine und Verbände an 50 Ständen rund um den Marktplatz. Von den Kindergärten bis zum Fischereiverein waren alle vertreten, um den Bockenemern ihre Arbeit vorzustellen. So auch der Deutsche Kinderschutzbund, Ortsverband Bockenem, mit einem Malwettbewerb. Die in drei Gruppen eingeteilten Kinder sollten das Motiv „St.-Pankratiuskirche“ in ihrer eigenen Gestaltungsform zu Papier bringen. Es gab drei erste Preise. In der Stadtbücherei auf dem Buchholzmarkt sind derzeit übrigens sämtliche Kinderbilder zu besichtigen. Die betreffenden Kinder können ihre gemalten Bilder ab dem 19. Juli dort wieder abholen.
In der ältesten Altersgruppe gewann T. Ackenhausen mit der fast detailgetreuen Abbildung der Kirche. In der mittleren Gruppe konnte sich Elin Bode über Eintrittskarten für das Freibad freuen und bei den Jüngsten hatte Darius Föllner die besten Ideen für die Gestaltung der Kirche.