Kirchenvorstände im Ambergau werden gewählt

Bockenem (bo). Am Sonntag, 18. März, werden in der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover neue Kirchenvorstände gewählt. Dies geschieht immer für eine Wahlperiode von sechs Jahren. Der Kirchenvorstand ist heute das zentrale Gremium der Kirchengemeinde. Er trägt die Verantwortung für die Gestalt des kirchlichen Lebens in der Gemeinde vor Ort. Wer seine Stimme abgibt, nimmt aktiv am Gemeindeleben teil und zeigt den neuen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern, dass ihre Arbeit wertgeschätzt und respektiert wird.
Gewählt werden kann am Sonntag: in Bockenem von 11 bis 17 Uhr im Gemeindehaus, in Königsdahlum von 10 bis 16 Uhr im Gemeindehaus, in Bönnien von 10 bis 16 Uhr im Feuerwehrhaus, in Bültum von 10 bis 16 Uhr im Feuerwehrhaus, in Hary von 10 bis 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, in Ilde von 10 bis 16 Uhr im Pfarrhaus, in Störy von 10 bis 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, in Upstedt von 12 bis 18 Uhr im Feuerwehrhaus und in Nette von 12 bis 18 Uhr im Spittahaus. Die Kirchengemeinden bitten die Einwohner, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.