Leider brannte in Bockenem nicht nur das Osterfeuer

Nach gelungener Samstagspremiere wurde am Ostersonntag „Dixi“-Klo angezündet / Polizei sucht Zeugen

Bockenem (dh). Entgegen der Wettervorhersage fand das Osterfeuer in Bockenem bei schönstem Wetter statt. Erstmals wurde es in diesem Jahr auf Wunsch der Ortsfeuerwehr, die für die Organisation und Verpflegung verantwortlich ist, bereits am Samstag abgebrannt. Ebenfalls neu war, dass es nur einen Anlieferungstag gab. Trotz des Aprilwetters kam am Ende ein stattlicher „Haufen“ zusammen. Punkt 19 Uhr war es dann soweit: Ortsbürgermeister Siegfried Berner entfachte das Feuer. Schnell züngelten die Flammen hoch und fraßen sich durch das weitesgehend trockene Holz. Die Kinder waren unterdessen mit Osterhasen und -eiern vom Ortsrat versorgt worden. Später, nach Einbruch der Dunkelheit, brannten sie neben dem großen noch viele kleine Osterfeuer ab. Und gegen die niedrigen Temperaturen und den kalten Wind gab es für Groß und Klein auch das passende Rezept: näher ran an die Flammen.
Ein Wermutstopfen: Unbekannte haben am Ostersonntag, zwischen 14.15 und 15.30 Uhr, die „Dixi“-Toilette am Osterfeuerplatz in Brand gesetzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Toilettenhäuschen bereits völlig zerstört. Da es sich hier zweifellos um Brandstiftung handelt, bittet der Ortsrat Bockenem, die Polizei bei der Suche nach den Tätern zu unterstützen. Hinweise nimmt unter der Telefonnummer (05063) 901-0 das Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth entgegen.