Leise rieselt der Stein...

An der Ringmauer des Ehrenmals rieselt und bröckelt es an allen Ecken und Enden. Der Ortsrat Nette pocht weiter auf eine Erneuerung.

Ortsrat Nette lässt in Sachen Ehrenmal am Weinberg nicht locker / Aus Senioren- wird künftig „Dorffahrt“

Harmonisch und zügig verlief die Sitzung des Ortsrates Nette am Mittwoch im örtlichen Feuerwehrhaus. Einer der Haupttagesordnungspunkte war die Anmeldung von Maßnahmen für den Haushaltsplanentwurf 2014. Auf dieser Wunschliste gibt es mit der maroden Ringmauer des Ehrenmals am Weinberg einen „alten Bekannten“.

Die Mauer ist an einigen Stellen schon in eine bedrohliche Schieflage geraten, einige marode Steine weisen Risse auf und sind abgebröckelt. Eine Erneuerung ist dringend angeraten. Ortsbürgermeisterin Patricia Neddermeier teilte mit, dass begleitend zur erhofften Finanzierung der Maßnahme eine Spende aus der Einwohnerschaft zugesagt worden sei. Ebenfalls angemeldet wurde eine professionelle Reinigung des Buswartehäuschens. Den dortigen Vandalismusspuren beziehungsweise Flecken ist mit Eimer und Schrubber allein nicht mehr beizukommen.
Was die Ortschaftsmittel betrifft, so beschloss der Ortsrat, der Ortsbürgermeisterin 100 Euro an Verfügungsmitteln für die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort bereitzustellen. Ferner gibt es als Zuschuss für das von der Ortsfeuerwehr ausgerichtete Osterfeuer sowie für das Maiwecken durch den Feuerwehrmusikzug Nette jeweils 75 Euro. Weitere Mittel sind vorgesehen für die Anschaffung der Ferienpässe, die dann an die Kinder wieder kostenlos ausgegeben werden, für Gratulationen, die Senioren-/Dorffahrt, den Volkstrauertag, den Nikolausumzug und die Bürgerversammlung.
Apropos Seniorenfahrt: Im Rückblick auf die diesjährige Tour, die zur Harzköhlerei Stemberghaus führte, konnte eine eher mäßige Beteiligung konstatiert werden. „Daher wollen wir sie künftig als ‘Dorffahrt’ deklarieren und hoffen, damit auch das jüngere Publikum ansprechen zu können“, so Patricia Neddermeier. Schon einmal zum Vormerken: Im kommenden Jahr führt die Dorffahrt am 19. oder 26. Juli an die Wendefurther Talsperre.
Dem Wunsch aus den Reihen der Dorfgemeinschaft, den errichteten Wappenbaum zu bezuschussen, erteilten die Mandatsträger eine Absage. Auch die Benennung eines Ortsansprechpartner für Kinder und Jugendliche hielt man aufgrund der örtlichen Verhältnisse derzeit für nicht erforderlich.
Was anstehende Termine betrifft, so wurde erinnert an das am heutigen Freitag stattfindende Konzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Nette ab 19.30 Uhr in der ROGA-Halle sowie am Samstag um 16 Uhr an den bayrischen Nachmittag an gleicher Stelle. Der Laternenumzug ab Spittahaus für alle wurde für den 25. Oktober terminiert, und die Bürgerfragestunde mit Jahresrückblick steht für den 18. Januar auf dem Terminkalender.