Lesung in der Stadtbücherei

Bockenem (kno). Liebe und Ehebruch in der Literatur des 19. Jahrhunderts, darum geht es bei einer Lesung in der Stadtbücherei Bockenem. Am Dienstag, 5. April, spricht ab 19.30 Uhr Dr. Doris Wendt zu und liest aus „Madame Bovary“, „Anna Karenina“ und „Effi Briest“.
Drei weltberühmte Romane, benannt nach ihren Hauptfiguren, erforschen die Bruchstelle zwischen Liebe und Ehe. Gustave Flaubert, Leo Tolstoi und Theodor Fontane, drei Seelenkenner des 19. Jahrhunderts, stehen am Beginn eines veränderten, modernen Blicks auf den Bund zwischen Mann und Frau.
Die Volkshochschulveranstaltung am 5. April findet in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle und der Stadtbücherei Bockenem statt. Der Eintrittspreis beläuft sich auf fünf Euro.