Mädchen begeistern mit starkem Fußballsport

Die erfolgreichen U17-Mädchen des SV Bockenem 2007 freuen sich über ihren Sieg.

Tag des Mädchenfußballs vom NFV-Kreisverband auf dem Bockenemer Sportplatz ist ein voller Erfolg

Insgesamt 33 Mannschaften, fünf Turniere, neun Stunden Fußball:Im Karl-Binder-Stadion fand am vergangenen Sonntag ein Mammutturnier statt. Am landesweit durchgeführten Tag des Mädchenfußballs war auch der Kreisverband Hildesheim beteiligt und hatte ein strammes Programm zu absolvieren. Auf drei Kleinfeldern wurden insgesamt 71 Spiele absolviert.
Der Stellenwert der Veranstaltung wird auch daran deutlich, dass der Vorsitzende des Kreisverbandes, Detlef Winter, vor Ort war und es sich nicht nehmen ließ, alle Anwesenden zu begrüßen:„Der Mädchenfußball ist zu einem wichtigen Standbein geworden. Dass es im Kreis nicht weniger Mannschaften gibt, sondern sogar Zuwachs, liegt nur daran, dass immer mehr Mädchen zum Fußball kommen.“ Am Tag des Mädchenfußballs steht denn auch nicht der Erfolg im Mittelpunkt, sondern die Werbung neuer Spielerinnen. Daher durften auch vereinslose Mädchen mitkicken, wovon leider nicht viele Gebrauch machten. Doch dies war auch schon der einzige Wermutstropfen an diesem Tag. Immerhin waren diesmal schon acht Mannschaften mehr angemeldet als im vergangenen Jahr in Alfeld.
Sabine Kühl, Verantwortliche für den Mädchenbereich im Kreisverband, lobte die hervorragende Organisation vom gastgebenden SV Bockenem 2007. Der plante die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Kreis seit dem Frühjahr. Zahlreiche Helfer waren über zwölf Stunden mit dem Aufbau und der Verpflegung der Fußballerinnen und den Zuschauern beschäftigt. Am Schluss des Tages glühten daher nicht nur bei den Aktiven, sondern auch bei den Helfern einige Füße. Doch die Arbeit hatte sich gelohnt, am Ende waren alle Beteiligten mehr als zufrieden. Sogar der Wettergott hatte ein Einsehen und verwöhnte den Bockenemer Sportplatz den ganzen Tag über mit schönstem Spätsommerwetter.
Sportlich waren der Gastgeber SV Bockenem 2007 (U14 und U17) und der SV Türk Gücü Hildesheim (U12 und U15) mit jeweils zwei Turniersiegen am erfolgreichsten. Der SVB konnte beim U14-Turnier sogar einen Doppelerfolg feiern. Den letzten Sieg beim U13-Turnier sicherten sich die Nachwuchsfußballerinnen von der SG Sorsum/Emmerke. Neben dem Organisatorischen, lief auch beim sportlichen Teil alles glatt. Die „Herrin der Zahlen“, Sabine Kühl, hatte mit den Ergebnissen und den Siegerehrungen keine Probleme.
Daher zogen sowohl der Kreisverband, als auch der SV Bockenem 2007 in Person von Jugendwart Stefan Hinz am Ende eine mehr als positive Bilanz und hoffen, dem Mädchenfußball mit diesem Turnier weiteren Schwung gegeben zu haben.