Mädchen zeigen starken Fußball – und suchen Verstärkung

Immer mit Eifer dabei: Die fußballbegeisterten Mädchen des SV Bockenem 07 wünschen sich Verstärkung.

U 13-Juniorinnen des SV Bockenem 07 mit Begeisterung dabei / Weiteres Mädchenteam geplant

Bockenem (SH). Aufgrund der demographischen Entwicklung müssen auch neue Wege gegangen werden, um Mannschaften im Kinder- und Jugendfußball bilden zu können. Wie so eine Herausforderung gemeistert werden kann, zeigt die U-13-Juniorinnenmannschaft des SV Bockenem 2007. Leicht Fuß fassen konnten fußballbegeisterte Mädchen noch nie. Ihre Anzahl im südlichen Landkreis belief sich bislang im unteren Bereich. Oft spielen Mädchen noch in gemischten Mannschaften oder gar nicht, weil es keine Mädchenmannschaft in der Altersklasse gibt.
Der SV Bockenem 07 wagte vor eineinhalb Jahren den Schritt und gründete eine reine Mädchenmannschaft. Diese kassierte zu Beginn noch hohe Niederlagen, steigerte sich aber und qualifizierte sich durch ein gut ausgebildetes und lizensiertes Trainerteam. Mittlerweile bringen die jungen Damen auch zahlreiche Siege mit nach Hause.
Jeden Dienstag und Freitag trainieren 20 hochmotivierte Spielerinnen im Alter von neun bis 14 Jahren, die zusammenhalten wie kaum eine andere Mädchentruppe – und sie haben eine Menge Spaß und Teamgeist.
Nur Insider wissen, dass drei der Mädchen zwar zu 100 Prozent zum Team, aber auch zu 100 Prozent zu einem anderen Verein gehören. Diese spielen mit einer Gastspielerlaubnis beim SV Bockenem 07, weil sie sonst mit dem Fußball hätten aufhören müssen. Durch Austritte hatten die beiden Heimatvereine nicht genug Potential, um eine eigene Mädchenmannschaften zu bilden. „Gastspielerlaubnisse waren da die bestmögliche Lösung für diese motivierten Spielerinnen. Sie bündeln die Kräfte der Region und ermöglichen gerade auch kleineren Vereinen, die eigenen Spielerinnen und Spieler zu halten und trotz fehlender Mannschaftsstärke den Kindern Spielmöglichkeiten zu bieten“, sagt Tanja Lichthardt, Betreuerin der U 13-Juniorinnen. Auch die Mannschaftsführerin der Mädchen betont die gute Zusammenarbeit und die schnelle Integration in die Bockenemer Mannschaft: „Wir merken eigentlich gar nicht, dass die einem anderen Verein angehören. Sie haben die gleichen Jogginganzüge und gehören einfach dazu. Auch meine Vertreterin ist eine Gastspielerin“, so die 13-jährige Maybritt Marten. Sie weist noch einmal auf die gemeinsamen Aktivitäten und die kommende Fußballschule hin, an der zu Pfingsten natürlich auch die Mädchen der anderen Vereine teilnehmen dürfen.
Für die kommende Saison werden noch weitere motivierte Mädchen gesucht. Der SV Bockenem 07 bietet dann Mädchen der Jahrgänge '99 und jünger sowie der Jahrgänge '96, '97 und '98 die Möglichkeit, in zwei Mannschaften zu spielen. Selbstverständlich steht den Mädchen das erfahrene Trainer- und Betreuerteam zur Seite. Auch weitere Gastspielerinnen anderer Vereine sind herzlich willkommen.
Beziehern von Arbeitslosengeld II wird eine kostenlose Mitgliedschaft im Verein ermöglicht und auch Unterstützung in jeglicher Hinsicht angeboten. Alle können also dabei sein. Weitere Auskünfte zur Fußballschule am Pfingstwochenende oder zu den Mädchenmannschaften erteilt Tanja Lichthardt unter der Telefonnummer (05067) 3601.