MTV Bornum: Erst turnten die Kinder, dann kam der Weihnachtsmann

Auf den großen Pezzibällen wurde kräftig getrommelt.
Bornum (bo). Beim traditionellen Weihnachtsturnen bot der MTV Bornum den Besuchern in der vollbesetzten Bornumer Sporthalle ein tolles Programm. Wochenlang hatten die kleinen MTV-Mitglieder für diesen Tag fleißig geübt.
Mehr als 200 Personen konnte der 2. Vorsitzende des Vereins, Hagen Popowski, begrüßen, bevor er auf die dann folgenden Turnkunst-Darbietungen einstimmte. Die Musikschule Fröhlich sorgte für die musikalische Umrahmung.
Dann ging es Schlag auf Schlag. Die Eltern-und-Kind-Gruppe begann mit den Kleinsten. Klettern über Kästen, Rollen am Boden, auf dem Kasten und in luftiger Höhe, über dicke Matten. Die Jüngsten der MTV-Tanzgruppe zeigten in bunten Kostümen ihren ersten Schautanz „Wadde Hadde“. Es folgten Spiel und Spaß mit einem Trommelwirbel auf den Pezzibällen. Die kleinen Turner tanzten noch den „Musicman“. Dann wurde geturnt. Die Fünf- bis 15-Jährigen zeigten an verschiedenen Geräten ihr Können. Eltern, Großeltern und Geschwister waren begeistert von den Vorführungen, bei denen natürlich auch viele Überschläge und Saltos nicht fehlen durften. Zum krönenden Abschluss führte die Tanzgruppe noch „Usher“ und „Move like Jagger“ auf.
Und dann kam endlich auch der Weihnachtsmann. Der hatte nicht nur ein paar Geschichten im Gepäck, sondern verteilte an alle Kinder auch kleine Geschenke. Nach zwei Stunden ging damit ein abwechslungsreicher Nachmittag zu Ende.